Eine Strompanne bei der Bahn hat tausende Briten daran gehindert, an den Trauerfeierlichkeiten für die verstorbene Königin Elizabeth II. teilzunehmen.
Die Queen im Mai am Bahnhof Paddington
Die Queen im Mai am Bahnhof Paddington - POOL/AFP/Archiv
Ad

Das Wichtigste in Kürze

  • Zugverbindungen wegen Oberleitungsschaden ausgefallen.

Der Schaden an einer Oberleitung legte am Montag zahlreiche Bahnverbindungen zum und vom Londoner Bahnhof Paddington lahm und dauerte am Dienstagvormittag weiter an, wie das Bahnunternehmen Network Rail auf Twitter meldete.

Der Bahnverkehr von und nach Paddington Station war seit dem frühen Montagmorgen unterbrochen - zu einem Zeitpunkt, als zahlreiche Menschen auf dem Weg nach London und Windsor waren, um dort vom Strassenrand aus den Trauerzug für die Queen zu verfolgen.

Die Panne führte laut britischen Medienberichten dazu, dass viele Fahrgäste nur auf mühsamen Umwegen oder gar nicht nach Windsor gelangten. Hunderte weitere sassen demnach auf der Rückreise von den Trauerfeierlichkeiten in der Nacht zum Dienstag an den Bahnhöfen Paddington und Reading fest.

Mehr zum Thema:

Twitter Bahn Queen