Prinz Harry und Meghan Markle wollen im neuen Jahr ihren Megxit-Deal mit den Royals verlängern. Hierfür wollen sie für Gespräche nach Grossbritannien reisen.
prinz harry meghan markle
Prinz Harry und Meghan Markle wollen das Megxit-Abkommen besprechen. - keystone

Das Wichtigste in Kürze

  • Meghan Markle und Prinz Harry wollen den 12-monatigen Megxit-Deal verlängern.
  • Hierfür ist eine Reise ins Heimatland des Briten geplant.
  • Dort will man unter anderem die Verträge mit Netflix und Spotify besprechen.

Prinz Harry und Meghan Markle planen, ihr 12-monatiges Megxit-Abkommen zu verlängern. Für Verhandlungen und die Besiegelung des Deals wolle man deshalb im neuen Jahr nach Grossbritannien reisen.

Im Januar verkündeten die beiden via Instagram, dass sie ihre Hauptaufgaben als Mitglieder der britischen Königsfamilie ablegen wollen. Daraufhin wurde ein Deal vereinbart, der eine 12-monatige Überprüfung des Megxit-Deals beinhaltet. Und genau diese läuft nun am 31. März aus.

Prinz Harry nimmt Kontakt auf

Die beiden Royals wollen trotz ihrer Verträge mit Netflix und Spotify weiterhin in Kalifornien leben als nicht-arbeitende Royals.

herzogin und prinz harry
Meghan Markle und Prinz Harry. - dpa

Deshalb sucht Prinz Harry nun über Videocalls den Kontakt mit den britischen Royals. Und für persönliche Gespräche sei zudem eine Reise zurück in sein Heimatland geplant. Bisher ist laut der britischen Zeitung «The Sun» noch unklar, ob Meghan ihn begleiten wird.

Die Berater von Queen Elisabeth wollen unter anderem die Verträge mit Netflix und Spotify ganz genau unter die Lupe nehmen. Denn diese sollen umgerechnet bis zu 120 Millionen Franken bzw. 36 Millionen Franken wert sein. Und bisher sei noch unklar, ob sie im Sinne Ihrer Majestät sind.

Zieht sich der Megxit noch weiter hin?

Laut Insidern sei es gut möglich, dass sich die Überprüfung des Megxit-Deals noch weiter zieht. Denn für Prinz Harry und Meghan Markle gäbe es einige Punkte, die im Abkommen noch nicht klar definiert wurden.

Meghan Markle Prinz Harry
Meghan Markle und Prinz Harry mit Queen Elizabeth: Das Herzogen-Paar ist offiziell nicht mehr Teil des britischen Königshauses. - Keystone

Laut «The Sun» soll sich nun nicht nur die Beziehung zur Queen langsam verbessern. Auch das Band zwischen Prinz Harry und Prinz William heile wieder. Denn das Coronavirus habe die Familie wieder enger zusammengebracht.

Prinz Harry und Meghan Markle hätten gemerkt, dass sie sich ein wenig bremsen und nachdenken müssen.

Mehr zum Thema:

Meghan Markle Instagram Spotify Netflix Franken Queen Coronavirus Prinz William Prinz Harry Royals