Meghan Markle und Prinz Harry sollen in New York ihren schlimmsten Streit gehabt haben. Grund dafür sei die Taufe von Tochter Lilibet gewesen.
Meghan Markle Prinz Harry
Das Herzogen-Paar stritt sich in New York heftig. - Keystone

Das Wichtigste in Kürze

  • Meghan Markle und Prinz Harry sollen sich in New York heftig gestritten haben.
  • Meghan will die Taufe von Lilibet unbedingt in Windsor abhalten.
  • Prinz Harry hält dies für keine so gute Idee.

Wo soll Lilibet Diana Mountbatten-Windsor getauft werden? Darüber sind sich die Eltern Meghan Markle (40) und Prinz Harry (37) nicht einig. Es soll sogar ein heftiger Streit darüber ausgebrochen sein.

Zuletzt hat sich das Herzogen-Paar erstmals seit langem wieder gemeinsam in der Öffentlichkeit gezeigt. In New York sprachen sie bei einem Event von «Global Citizen». Das Bild, das sie da vermitteln wollten: gute Laune und alles in bester Ordnung.

Queen Elisabeth II.
Nachwuchs für Prinz Harry und Meghan Markle: Archie hat nun eine kleine Schwester namens Lilibet Diana. - Keystone

Doch ein Insider verriet gegenüber «InTouch», dass es im Hotel ordentlich gekracht haben soll. «Es war der schlimmste Streit, den sie je hatten.» Denn eigentlich war der Plan, dass sie nach England fliegen würden, damit Lilibet in Schloss Windsor getauft werden kann.

Doch Harry habe Zweifel daran bekundet, ob das eine gute Idee sei. Mit einer königlichen Taufe sei die Katastrophe vorprogrammiert, soll er laut der Quelle befürchtet haben. Er wolle seiner Familie mehr Zeit geben, um die Wogen zu glätten. Zudem soll er Kritik an den teuren Outfits seiner Frau geäussert haben.

Meghan markle prinz harry
Ein Herz und eine Seele: So präsentierten sich Meghan Markle und Prinz Harry in New York – zumindest in der Öffentlichkeit. - Keystone

Meghan Markle aber soll die royale Taufe unbedingt wollen. Sie glaube, dass sie die Queen dadurch überzeugen könne, ihren Kindern den Prinzen- und Prinzessin-Titel offiziell zu geben.

Der Streit soll so schlimm gewesen sein, dass Meghan Markle Prinz Harry beim anschliessenden Abendessen versetzt haben soll.

Wo soll Lilibet getauft werden?

Laut der Quelle wurde der gesamte Streit auch von Mikrofonen aufgezeichnet. Denn für eine Netflix-Doku stand das Herzogen-Paar gemäss «Page Six» während des ganzen New-York-Trips im Fokus der Kameras. Die Mikrofone sollen auch während des Streits eingeschaltet gewesen sein. Immerhin: Die Netflix-Doku ist Teil eines Vertrags, der Meghan Markle und Prinz Harry mehrere Millionen einbringen soll.

Mehr zum Thema:

Netflix Queen Prinz Harry Meghan Markle