Wie brisant das Buch von Prinz Harry werden könnte, untermauert König Charles. Er will royale Titel an Archie und Lilibet erst nach Veröffentlichung vergeben.
Prinz Harry König Charles
König Charles könnte bereits jetzt zusätzliche Titel an die Kinder von Prinz Harry vergeben. Will er aber nicht ... - keystone
Ad

Das Wichtigste in Kürze

  • Prinz Harry und Meghan Markle haben zwei Kinder.
  • Archie und Lilibet würden nach dem Queen-Tod royale Titel zustehen.

Gut Ding will Weile haben. Und im Fall von Prinz Harry (38) und Meghan Markle (41) erst recht!

So sieht es wohl auch König Charles III. (73). Nach dem Tod von Queen Elizabeth II. im Alter von 96 Jahren, hätten die Kinder von Harry tatsächlich ein Anrecht auf einen royalen Titel.

Demnach könnten sich Archie (3) und Lilibet (1) zukünftig dem Zusatz Prinz bzw. Prinzessin bedienen. Doch nicht mit König Charles!

Prinz Harry King Charles
Prinz Harry mit Meghan Markle und den Kindern Archie und Lilibet. - Instagram / @alexilubomirski

«Laut einer dem König nahestehenden Quelle hängt es sehr davon ab, was in den kommenden Monaten passiert. Insbesondere mit Harrys Buch und ihrer TV-Show», so Nicholl.

Charles will laut Royal-Expertin Katie Nicholl erstmal schauen, über was Prinz Harry in seinen kommenden Memoiren plaudert. Und dann entscheiden, ob er Archie und Lilibet die königlichen Zusätze zukommen lässt.

Prinz Harry
Prinz Harry hat wohl noch immer Zoff mit seinem Vater, König Charles III.. - keystone

«Jetzt, da Charles König ist, werden die Kinder von Harry und Meghan automatisch zu Prinz Archie von Sussex und Prinzessin Lilibet von Sussex», so die Expertin.

«Auf der Website der königlichen Familie sind sie jedoch immer noch als Master Archie Harrison Mountbatten-Windsor und Miss Lilibet Mountbatten-Windsor aufgeführt.»

Sollen Prinz Harrys Kinder auf jeden Fall einen royalen Zusatz im Namen bekommen?

Prinz Harry hat mit «Penguin Random House» einen millionenschweren Vertrag über vier Bücher unterzeichnet. Wobei das erste der Bücher eine umfassende Abhandlung ist, die noch in diesem Jahr in Druck gehen sollte.

Harry Meghan
Meghan Markle und Prinz Harry treffen sich in Windsor mit den Trauernden.
Meghan Harry
Die Sussex' beim Gottesdienst zu Ehren von Queen Elizabeth.
Meghan Harry
Meghan weinte bei der Beerdigung um Harrys Oma Queen Elizabeth.

Mehr zum Thema:

Queen ElizabethMeghan MarkleBaby SussexQueenTodPrinz HarryKing Charles