Prinz Andrew war eng mit dem Pädophilen Jeffrey Epstein befreundet. Ein Journalist bietet dem Royal nun eine Stange Geld, wenn er einen Lügen-Test macht.
Prinz andrew
Prinz Andrew, Herzog von York, vor der Beisetzung von Prinz Philip auf Schloss Windsor. - dpa

Das Wichtigste in Kürze

  • Prinz Andrew wird sexueller Missbrauch einer Minderjährigen vorgeworfen.
  • Der Herzog von York bestreitet dies, weigert sich jedoch, mit dem FBI zu sprechen.
  • Ein Journalist bietet ihm sieben Millionen, wenn er sich einem Lügendetektor-Test stellt.

Lange war es still um den Lieblingssohn der Queen (94), Prinz Andrew (61). Nach seinem Katastrophen-Interview Ende 2019 zu seiner Freundschaft mit Jeffrey Epstein (†66) trat der Herzog von seinen Ämtern zurück.

prinz andrew
Prinz Andrew redete sich im BBC-Interview um Kopf und Kragen. - Screenshot BBC

Nun erhält der Queen-Sohn ein lukratives Angebot, wie «Pagesix» berichtet. Der investigative Journalist Ian Halperin bietet dem abtrünnigen Royal umgerechnet stolze sieben Millionen Franken an. Dies allerdings nur, wenn er in die USA reist und sich dort einem Lügendetektor-Test unterzieht.

Prinz Andrew
Prinz Andrew und Jeffrey Epstein waren befreundet. - Twitter/@gobnewsportal

Halperin möchte den Prinzen über seine Beziehung zu Epstein ausquetschen und den Wahrheitsgehalt von Virginia Giuffres (37) Vorwürfen untersuchen. Die US-Amerikanerin behauptet, sie sei mit 17 Jahren zum Sex mit Andrew gezwungen worden.

Prinz Andrew
Virginia Giuffre in einem Interview mit der BBC. (Archivbild) - Screenshot / BBC

In einem Interview mit der BBC sagte Giuffre über den Herzog von York: «Ich wusste, dass ich ihn glücklich machen musste, weil es das ist, was Jeffrey und Ghislaine von mir erwarteten.» Ghislaine Maxwell (59) sitzt aktuell in einer New Yorker Zelle und wartet auf ihren Prozess. Ihr wird vorgeworfen, Minderjährige für den Pädophilen rekrutiert zu haben.

Prinz Andrew Jeffrey Epstein
Prinz Andrew, die damals minderjährige Virginia Giuffre und Ghislaine Maxwell (v. l. n. r.). - Gerichtsdokumente

Er sagt: «Ich gebe Andrew nun die Chance, seinen guten Ruf endgültig wiederherzustellen.» Halperin behauptet, dass er das Geld habe, da er Teil einer globalen Investmentgruppe sei, die «Sexhandel mit Kindern stoppen will».

Wird Andrew vor Gericht erscheinen müssen?

Prinz Andrew fühlt sich mit Harry verbunden

Für sein neues Buch hat der Journalist einige von Andrews Ex-Liebhaberinnen interviewt. «Eine von ihnen sagte mir, Andrew sei sexsüchtig, weil er immer an zweiter Stelle nach Prinz Charles stehen wird. Er verglich seine Beziehung zu seinem Bruder mit der von William und Harry. William wird wie Charles als künftiger König angesehen, während er und Harry die bösen Jungs sind.»

andrew
Prinz Andrew und Prinz Harry haben sich beide von ihren royalen Pflichten zurückgezogen. - keystone

Halperin betont, dass er keine Beweise dafür gefunden habe, dass Andrew Sex mit minderjährigen Frauen hatte, aber: «Es besteht kein Zweifel, dass Epstein Andrew Mädchen zur Verfügung gestellt hat. Das war der Grund, warum sie Freunde waren.»

prinz andrew
Prinz Andrew steht das Wasser bis zum Hals. - dpa

Der Royal selbst weist alle Vorwürfe von sich. Er ignorierte das FBI und die Bundesstaatsanwälte in New York, die ihn baten, Auskunft zu geben. Im Januar 2020 nervte sich der US-Staatsanwalt Geoffrey S. Berman: «Bis heute hat sich Prinz Andrew nicht bereit erklärt, mit uns zusammenzuarbeiten.»

Mehr zum Thema:

Prinz Charles Katastrophen Staatsanwalt Franken Queen BBC FBI Prinz Andrew