Grosse Emotionen bei der London-Show der Backstreet Boys. Nur kurz nach dem Tod von Aaron Carter (†34) steht Nick Carter auf der Bühne.
aaron carter nick carter
Aaron (rechts) und Nick Carter - AFP/Archiv
Ad

Das Wichtigste in Kürze

  • Trotz dem Tod von Aaron spielen Nick Carter und die Backstreet Boys in London.
  • Der ehemalige Kinderstar wurde bei der emotionalen Show gewürdigt.
  • Für seinen verstorbenen Bruder vergoss Nick einige Tränen.

Gerade mal 24 Stunden waren seit der Meldung des Todes von Aaron Carter (†34) vergangen. Sein Bruder Nick Carter (42) performet jedoch bereits wieder auf der Bühne.

Der Sänger verpasste am Nachmittag noch das Meet and Greet der Backstreet Boys. Dies führte zu zahlreichen Spekulationen über einen möglichen Tour-Abbruch. Viele vermuteten auch, dass die Band ohne Nick auftreten würde. Am Abend sang der 42-Jährige aber für die Fans in der Londoner O2-Arena.

Nick Carter
Nick Carter stand am Sonntag mit den Backstreet Boys auf der Bühne.
Nick Carter
Rund 24 Stunden zuvor ist sein Bruder Aaron gestorben.
Nick Carter
Die Band würdigte das «Familienmitglied».
Nick Carter
Die Band würdigte das «Familienmitglied».
Nick Carter
Nick Carter konnte seine Tränen nicht zurückhalten.
Nick Carter
Nick Carter konnte seine Tränen nicht zurückhalten.

Es war ein sehr emotionaler Auftritt: Beim Song «Show Me the Meaning of Being Lonely» brach Nick Carter in Tränen aus und konnte nicht weitersingen. Auch als eine Slideshow mit Bildern von ihm mit seinem Bruder gezeigt wurde, weinte er. Seine Bandmitglieder umarmten und trösteten ihn.

Haben Sie die Karriere von Aaron Carter mitverfolgt?

Man spiele mit schweren Herzen, weil man ein Familienmitglied verloren habe, sagte Bandkollege Kevin Richardson. «Wir wollten einen Moment in unserer Show finden, um Nicks kleinen Bruder Aaron zu würdigen.» Er sei Teil der Familie gewesen. Er danke für all die Liebe, die guten Wünsche und die Unterstützung.

Aaron Carter wurde am Samstag tot in seinem Haus, laut Berichten in der Badewanne, aufgefunden. Der ehemalige Kinderstar hatte ein turbulentes Leben mit Drogen- und psychischen Problemen. Mit der Familie, auch mit Bruder Nick, war er zerstritten. Der Backstreet Boy teilte am Sonntag einen emotionalen Abschied.

Schon als junges Kind trat Aaron Carter vor der Band seines Bruders auf. Mit neun Jahren veröffentlichte er seine ersten eigenen Songs und stürmte damit die Charts.

Mehr zum Thema:

Backstreet BoysDrogenLiebeTodKonzert