Wegen Trunkenheit am Steuer muss Menowin Fröhlich für 1 Jahr und 2 Monate ins Gefängnis.
menowin fröhlich
Menowin Fröhlich 2010 bei der Castingshow «DSDS». (Archivbild) - Keystone

Das Wichtigste in Kürze

  • Menowin Fröhlich muss ins Gefängnis.
  • Der deutsche Sänger wurde zu 14 Monaten Haft ohne Bewährung verurteilt.

Seit 2019 läuft ein Strafverfahren gegen den Menowin Fröhlich. Jetzt wurde das Urteil gefällt: Der US-Sänger (34) muss ins Gefängnis.

Er wurde wegen Trunkenheit am Steuer zu 14 Monaten Haft ohne Bewährung verurteilt. Sein Anwalt hoffte auf Bewährung, wie er «RTL» verriet. Doch gemäss Gericht sei die Prognose für den Sänger «nicht positiv». Wegen eines weiteren Strafbefehls wurde das Strafmass sogar noch erhöht.

Menowin Fröhlich versuchte vor Gericht von seiner Drogen- und Alkoholabstinenz zu überzeugen. Seit rund 15 Jahren kämpft er mit Drogenproblemen. Doch dies beeinflusste das Urteil nicht.

Mehr zum Thema:

Gericht Drogen Haft RTL DSDS