Alberto Alvarez, der Bodyguard von Meghan Markle und Prinz Harry, ist polizeibekannt. Er wurde wegen Trunkenheit am Steuer und Ruhestörung bestraft.
Meghan Markle
Alberto Alvarez (ganz links) beschützte Michael Jackson, jetzt ist er der Bodyguard von Meghan Markle und Prinz Harry. - Keystone
Ad

Das Wichtigste in Kürze

  • Meghan Markle und Prinz Harry haben Alberto Alvarez als Bodyguard angestellt.
  • Wegen Trunkenheit am Steuer verbrachte er einst acht Tage im Knast.
  • Ihm wurde auch schon häusliche Gewalt vorgeworfen.

Seit einigen Monaten haben Meghan Markle und Prinz Harry einen neuen Chef ihres Sicherheitsteams: Alberto Alvarez beschützt nun die Royal-Aussteiger, wie die «DailyMail» berichtetet.

Erfahrung bringt der 45-Jährige genügend mit: Er arbeitet seit 15 Jahren als Bodyguard und hat in dieser Zeit mehrere Promis, darunter One Direction beschützt. Während fünf Jahren war er von Michael Jackson und dessen Familie angestellt. Dieses Angestelltenverhältnis endete nach dem Tod des King of Pop, als die Familie Besorgniserregendes über Alvarez herausfand.

Meghan Markle
Die Aussteiger Meghan Markle und Prinz Harry bei ihrem letzten Auftritt als Royals. - keystone

Denn der Bodyguard war polizeibekannt, wie die britische «DailyMail» herausgefunden hat. Zweimal, 2009 und 2011, wurde er wegen Trunkenheit am Steuer verurteilt. Beim ersten Mal erhielt er eine Busse und eine dreijährige Probezeit. 2011 fuhr er wieder unter Alkoholeinfluss und musste acht Tage ins Gefängnis.

Lange zuvor, im Jahr 2000, wurde er wegen Ruhestörung und «Körperverletzung eines Ehepartners oder Intimpartners» angezeigt. Zur Ruhestörung bekannte er sich schuldig und wurde zu drei Jahren Knast auf Bewährung verurteilt. Die Anzeige wegen häuslicher Gewalt wurde im Gegenzug dafür fallengelassen.

meghan Markle
Alberto Alvarez begleitete Meghan Markle nach Uvalde. - Keystone

Prinz Harry und Meghan Markle beschützt Alberto Alvarez nun seit Ende Mai. Er begleitete die Herzogin auch nach Uvalde, wo sie nach dem Schulmassaker Blumen niederlegte.

Würden Sie einen polizeibekannten Mann als Bodyguard einstellen?

Mehr zum Thema:

Michael Jackson Gewalt Promis Tod Meghan Markle Prinz Harry