Meghan Markle hat ihren Vater Thomas Markle nach dem Schlaganfall noch nicht besucht. Ihre Schwester Samantha findet, die Herzogin sollte sich «schämen».
meghan markle
Meghan Markle und ihr Vater Thomas sind seit Jahren zerstritten. - Instagram / Getty Images

Das Wichtigste in Kürze

  • Thomas Markle liegt nach einem Schlaganfall im Spital.
  • Es ist noch nicht bekannt, ob Meghan ihren Papi besuchen wird.
  • Von Schwester Samantha bekommt die Herzogin deshalb eine Ansage.

«Wie kann sie ihn nur so leiden sehen? Wer tut so etwas?», mit dieser Aussage meldet sich Samantha Markle (57) im TV zurück.

Die Worte sind an ihre Schwester Meghan Markle (40) gerichtet. Denn erst gestern wurde bekannt, dass ihr Papi Thomas Markle (77) einen schweren Schlaganfall erlitten hatte. Seither befindet er sich im Spital von Chula Vista, Kalifornien – nur wenige Autostunden von Meghans Zuhause entfernt.

meghan markle
Thomas Markle, der Papa von Meghan Markle, erlitt einen schweren Herzinfarkt. - Dukas

Doch über einen Besuch der Herzogin ist derzeit noch nichts bekannt. Und das stinkt ihrer älteren Halbschwester gewaltig.

Meghan Markle sollte sich «schämen»

«Er hat so viel durchgemacht. Zwei Herzinfarkte, eine Pandemie und jetzt einen Schlaganfall. Keiner von uns hat etwas von Meghan gehört», stänkert sie im Interview mit «GB News».

Samantha Markle
Samantha Markle macht ihrer Schwester Meghan eine klare Ansage.
Prinz Harry meghan markle
Meghan Markle und ihr Vater Thomas. (Archivbild)
Meghan Markle
Megan Markle und ihr Vater Thomas sind zerstritten.
Harry Meghan
Seinen royalen Schwiegersohn Prinz Harry hat Thomas Markle noch nie getroffen.

Meghan solle jetzt nicht länger nur «zuschauen und nichts tun». «Wenn sie es nicht übers Herz bringt, sich zu melden, dann sollte sie sich schämen. Er hat nicht mehr viel Zeit. Sie wird für den Rest ihres Lebens damit leben müssen», so Samantha weiter.

Auch Prinz Harry (37) hat seinen Schwiegervater bisher noch nie getroffen. Der Moderator Richard Key befürchtet gegenüber der «Daily Mail»: «Wenn Harry jetzt nicht auf Meghans kranken Vater zugeht, wird er es später bereuen.»

Sollte Meghan Markle ihren Vater im Spital besuchen?

Doch ob die Sussex' das auch so sehen? Schliesslich ist es kein Geheimnis, dass Meghan und ihr Papi seit Jahren zerstritten sind. Seine Enkelkinder Archie (3) und Lilibet (bald 1) bekam er deshalb ebenfalls noch nie zu Gesicht.

Mehr zum Thema:

Prinz Harry Moderator Baby Sussex Meghan Markle Vater