Selbst die sonst so brave Kate Middleton hatte während ihren Jahren im Rampenlicht ihre Skandale.
Kate Middleton Meghan Markle
Kate soll Meghan vor der Traumhochzeit zum Weinen gebracht haben. - Keystone
Ad

Das Wichtigste in Kürze

  • 2011 heiratete Kate Middleton Prinz William.
  • Doch ihre Beziehung wird immer wieder durch Skandale strapaziert.

Im Jahre 2011 heiratete Kate Middleton (38) ihren Prinz William (37). Die beiden haben drei gemeinsame Kinder.

Kate Middleton
Herzige Rasselbande: Mami Kate Middleton, Papi William und die Royal-Kinder Prinz George (r), Prinzessin Charlotte (M) und Prinz Louis (auf Mamis Schoss) 2019. - Matt Porteous/Kensington Palace

Doch auch Strahle-Mama hat bereits einige Skandale zu verzeichnen.

Während ihrer Uni-Zeit - wo sie auch William kennenlernte - soll sie ganz schön auf den Putz gehauen haben.

catherine, duchess of cambridge
Kate Middleton während ihrer Uni-Zeit. - Keystone

Laut ihren Studien-Kolleginnen soll die schöne Brünette öfters Mal einen über den Durst getrunken haben. Kate mochte Alkohol dermassen gerne, dass sie sogar den Club «Drinking Society» gegründet haben soll.

William soll Kate Middleton betrogen haben

Und auch ihre Beziehung zu Saubermann William sorgt immer wieder für Schock-Schlagzeilen.

Weil Kate sieben Jahre auf den Antrag warten musste, bekam sie von der Presse den Spitznamen «Waity Katie» verliehen (etwa: «wartende Katie»).

Herzogin Kate Prinz William
Prinz William und Herzogin Kate auf ihrem Verlobungsfoto 2010. - The Royal Family/ Mario Testino

Und es kommt noch dicker: Der Herzog von Cambridge soll seine Geliebte während ihrer dritten Schwangerschaft gar betrogen haben.

Und das mit niemand Geringerem als mit Kates bester Freundin Rose Hanbury (35).

Rose Hanbury Herzogin Kate
Geizte nicht mit ihren Reizen: Eines der seltenen Fotos von Rose Hanbury (l.) aus dem Jahre 2007. Neben ihr eine unbekannte Modelfreundin. Rose gehörte zu den engsten Freundinnen von Kate. - Getty Images

Die Fremdgeh-Gerüchte trieben einen tiefen Keil in die Freundschaft der beiden Busenfreundinnen. «Kate hat William befohlen, den Kontakt zu Rose sofort abzubrechen», berichtete die «In Touch» im April 2019.

Kate middleton rose Herzogin
Rose Hanbury (links), Prinz William und Kate Middleton. Die Gerüchte über den Seitensprung soll Meghan Markle gestreut haben. - Instagram

Sie selbst soll das frühere Model aus ihrem Freundeskreis hinausgeworfen haben. Das Paar hat sich allerdings stets geweigert, öffentlich über den angeblichen Seitensprung zu sprechen.

Mittlerweile scheinen sich die beiden allerdings wieder versöhnt zu haben. Im Januar wurden Rose und die Cambridges bei einem Gottesdienst im englischen Sandringham gesichtet.

Streit mit Meghan Markle

Immer noch nicht versöhnt haben soll sich Kate Middleton mit ihrer Schwägerin Meghan Markle (38). Zwischen den beiden herrschte offenbar von Anfang an eisige Stimmung.

Kate Middleton Meghan Markle
Kate Middleton und Meghan Markle schauen im Juli 2018 einen Tennismatch in Wimbledon. - Getty Images

Laut «The Sun» hatte Kate seit Meghans Eintritt in die Royal-Family «Angst, dass sie beliebter und glamouröser ist.»

Obwohl sich die beiden in der Öffentlichkeit nichts anmerken liessen, soll es hinter den Kulissen gewaltig gebrodelt haben.

Megxit an Kates Geburtstag

Als die Ex-Schauspielerin dann ausgerechnet am 9. Januar - Kates 38. Geburtstag - ihren Rücktritt aus dem Royal-Leben verkündete, hatte die Herzogin von Cambridge endgültig genug.

Beim letzten öffentlichen Auftritt der Sussex setzten William und seine Gattin entsprechend grimmige Blicke auf. Kate ignorierte sogar ein «Hallo» ihrer Schwägerin.

meghan markle
Prinz Harry und Meghan Markle hinter Prinz William und Kate. - Keystone

Klar ist: Seit Meghan das Zepter geworfen hat, ist Kate Middleton bei den Briten beliebt wie noch nie.

Mehr zum Thema:

SchwangerschaftMeghan MarklePrinz WilliamGeburtstagAngstKate Middleton