Seit Monaten gibt es bei Brad Pitt und seiner Ex-Frau einen heftigen Sorgerechtsstreit. Nun hat das Gericht erneut zum Vorteil von Angelina Jolie entscheiden.
angelina jolie kinder
An der Premiere von «Maleficent 2» tauchte Angelina Jolie mit fünf ihrer sechs Kinder auf. - Keystone

Das Wichtigste in Kürze

  • Angelina Jolie und Brad Pitt konnten sich nicht auf die Sorgerechtsregelung einigen.
  • Das Gericht traf eine Entscheidung: Die 46-Jährige kann das alleinige Sorgerecht behalten.

Nach dem monatelangen Sorgerechtsstreit von Angelina Jolie (46) und Brad Pitt (57) hat das Gericht nun entschieden. Die 49-Jährige behält fürs Erste das alleinige Sorgerecht für die gemeinsamen fünf Kinder. Der Oberste Gerichtshof Kaliforniens hat laut «People» die Berufung des «Ocean's Eleven»-Darstellers im Sorgerechtsstreit abgelehnt.

Dem Schauspieler wurde im Sommer das geteilte Sorgerecht endgültig entzogen. Daraufhin legten Pitts Anwälte die genannte Berufung ein. Zurückgewiesen wurde diese dank der Anwälte von Angelina Jolie. Sie legten Dokumente vor, welche beweisen, dass Pitt und der zuständige Richter John Ouderkirk eine enge geschäftliche Verbindung haben.

angelina jolie
Angelina Jolie und Ex Brad Pitt waren fünf Jahre verheiratet. - Keystone

Die Vereinbarung ist nun wieder wie das ursprüngliche Papier von Dezember 2018. Dieses galt bis zum vorübergehenden Arrangement des geteilten Sorgerechts im Sommer. In einem Statement der Anwälte gegenüber «People» heisst es: «Frau Jolie ist auf ihre Familie fokussiert. Sie freut sich, dass das Wohlbefinden ihrer Kinder nicht durch unethisches Verhalten geleitet werden wird.»

Doch Brad Pitt gibt nicht auf. Seine Anwälte werden sich weiterhin für das Recht des Klienten einsetzten. «Es ändert nichts an Fakten, die dazu geführt haben, dass im Sommer eine Entscheidung im Sinne der Kinder getroffen wurde. Wir werden weiterhin alles tun, was nötig ist», heisst es.

Mehr zum Thema:

Schauspieler Brad Pitt Gericht Angelina Jolie