Unterentfelden hat «Ja» für den Zukunftsraum Aarau gestimmt. Die Grünen Bezirk Aarau empfehlen drei Kandidierenden für den Gemeinderat.
Der Gemeinderat. - Symbolbild

Damit es in Unterentfelden nicht bei einer unverbindlichen Zukunftskonferenz bleibt sondern gemeinsam mit der Bevölkerung ein neues Fusionsprojekt ausgearbeitet wird, braucht es frischen Wind im Gemeinderat. Schliesslich hat Unterentfelden mit einer klaren Mehrheit «Ja» gesagt zum Zukunftsraum Aarau.

Am 26. September hat die Bevölkerung von Unterentfelden die Chance, etwas zu verändern und die Mehrheit der beiden rechten Stillstands-Parteien im Gemeinderat zu beenden. So gibt es an diesem Wahlsonntag drei chancenreiche und fähige Mitte-Links-Kandidaturen: Marion Fischer (GLP neu) war Mit-Initiantin der Kita und der Tempo-30-Zonen, dank Lucia Engeli (SP neu) ist die SP-Sektion Unterentfelden derzeit ein schlagkräftiges Team und Alfred Stiner (SP bisher, neu als Gemeindeammann) bewährt sich seit bald vier Jahren im Gemeinderat. Die Grünen Bezirk Aarau empfehlen alle drei Kandidierenden, weil sie menschlich und inhaltlich überzeugen.

 

 

Mehr zum Thema:

GLP SP Grüne