Die Kantonspolizei Zürich hat im Bezirk Dietikon vier Club- und Vereinslokale geschlossen, die gegen die Covid-19-Verordnung verstossen haben.
Bahnhof Dietikon
Am Bahnhof Dietikon kehrt langsam wieder Leben ein nach dem Corona-Lockdown. - nau.ch

Die Kantonspolizei Zürich hat im Bezirk Dietikon vier Club- und Vereinslokale geschlossen, die gegen die Covid-19-Verordnung verstossen haben. Trotz Verbot wurden dort Gäste bewirtet und unerlaubte Veranstaltungen durchgeführt.

Bei den Kontrollen stellten die Polizisten rund 50 Ordnungsbussen wegen Verstössen gegen die Covid-19-Verordnung aus, wie die Kantonspolizei am Freitag mitteilte.

In einem Fall gab es zudem Hinweise auf illegale Glücksspiele. Die Polizei konnte zwei Geldspielautomaten sowie Bargeld in der Höhe von rund 45'000 Franken sicherstellen.

Mehr zum Thema:

Franken Coronavirus