Sunrise UPC wird ab der Saison 2022/23 neuer Hauptsponsor des Schweizerischen Skiverbands Swiss-Ski. Dem Telekomunternehmen ist damit ein Coup gelungen.
Beat Feuz Sunrise
Beat Feuz im bekannten Swisscom-Dress. Fahren wird bald in orange um Punkte? - Keystone
Ad

Das Wichtigste in Kürze

  • Sunrise UPC wird ab der Saison 2022/23 neuer Hauptsponsor von Swiss-Ski.
  • Damit löst das Telekomunternehmen Swisscom in dieser Rolle ab.
  • Die neue Partnerschaft ist auf mindestens zehn Jahre ausgelegt.

Sunrise UPC wird ab der Saison 2022/23 neuer Hauptsponsor des Schweizerischen Skiverbands Swiss-Ski. Dem Telekomunternehmen löst damit Branchenprimus Swisscom in dieser Rolle ab. Diese lässt ihr Engagement bei Swiss-Ski nach über 20 Jahren auslaufen.

Es ging um viel Geld. Die Swisscom sei nicht bereit, sich erneut langfristig zu binden, hiess es gestern.

Die Swisscom war 2001 nach dem Grounding des Generalsponsors Swissair eingesprungen und dann zum Hauptsponsor geworden.

Sunrise Shop roaming regeln
Eine Kundin in einem Shop von Sunrise. - Keystone

Die neue Partnerschaft sei auf mindestens zehn Jahre ausgelegt. Finanzielle Angaben werden zwar keine gemacht. Das Schneesport-Engagement von Sunrise UPC sei aber sehr breit ausgelegt, wird betont. Es umfasse auch die Schweizer Weltcup-Veranstaltungen, den Nachwuchs- und Breitensport sowie die Athletinnen und Athleten von Swiss-Ski.

Das kürzlich fusionierte Unternehmen habe sich zum Ziel gesetzt, der Swisscom Marktanteile abzujagen. Dabei will das Unternehmen insbesondere auf Sport setzen. Für den Hockeybereich wurde kürzlich SRF-Aushängeschild Jann Billeter verpflichtet.

Gut möglich, dass das neue Engagement von Sunrise UPC auch Auswirkungen auf die Farbe der Schweizer Skidresses haben wird. Sehen wir Beat Feuz und Lara Gut-Behrami künftig im orangen Ski-Dress?

Würden Sie sich über neue Schweizer Ski-Anzüge freuen?

Mehr zum Thema:

Lara Gut-BehramiBeat FeuzSwissairSRFSunriseUPCSwisscomSki