Nau.ch-Leser haben auch diese Woche fleissig kommentiert. Hauptthemen waren das Abwarten des Bundesrats, Beutls Trennung von Mimi Jäger und das Djokovic-Drama.
Leserkommentare
Das sagen die Nau.ch-Leser zu den Themen der Woche. - Keystone / Instagram

Das Wichtigste in Kürze

  • Jede Woche werden auf Nau.ch weit über 10'000 Kommentare geschrieben.
  • Auch diese Woche taten Leser wieder fleissig ihre Meinungen kund.
  • Am meisten beschäftigte das Abwarten des Bundesrats, Novak Djokovic und Beutls Trennung.

Wegen der Omikron-Variante des Coronavirus erreichen die Fallzahlen derzeit nie dagewesene Rekorde. Mit Verweis auf die sinkenden Hospitalisierungen will der Bundesrat jedoch abwarten, bevor er neue Massnahmen beschliesst.

Berset Coronavirus
Gesundheitsminister Alain Berset ruft auf Twitter regelmässig dazu auf, sich impfen zu lassen. - Keystone

Dazu twitterte Bundesrat Alain Berset am Mittwoch – und provozierte prompt zahlreiche böse Kommentare. Auch unter dem entsprechenden Nau.ch-Artikel zu diesem Thema wurde heftig diskutiert. Viele sind mit den Reaktionen auf Twitter einverstanden: «Die Schweiz handelt einfach zu spät», meint etwa «Steffi 1».

Leserkommentare
Dieser Leser findet, unser Bundesrat reagiere im Vergleich zu anderen Ländern zu langsam.
Leserkommentare
Einige User fordern gar einen neuen Lockdown.
Leserkommentare
«Die Schweiz handelt einfach zu spät», findet auch «Steffi 1».
Leserkommentare
Der Bundesrat solle Verantwortung übernehmen, meint Nutzer «karl 1».
Leserkommentare
Auch «Praktiker» möchte eine schnelle Entscheidung – wenn auch aus eigennützigen Gründen.
Leserkommentare
Für diesen Nau.ch-Leser ist ein Lockdown sowieso unvermeidbar.

Andere wiederum haben nach zwei Jahren genug von der Pandemie – wenn auch teils aus sehr unterschiedlichen Gründen. Auch Stimmen, die ein Ende der Corona-Massnahmen fordern, sind dabei.

Leserkommentare
Viele Nau.ch-Leser haben aber einfach nur genug von der Pandemie. «Es tuts jetzt» bezeichnet sich selbst als «Coronamüde».
Leserkommentare
Mehrere Leser fordern wie «Freiheit 1» das Ende der Massnahmen und Corona-Tests.
Leserkommentare
«lol 1» erlebt ein Déjà-Vu von den letzten Wellen des Coronavirus.

Novak Djokovic steckt fest

Das Thema der Woche im Sport war unbestritten Novak Djokovic. Der Tennis-Star sitzt derzeit in einem Migranten-Hotel im australischen Melbourne fest. Der Grund: Er wollte ungeimpft dank einer Sonderbewilligung an den Australien Open teilnehmen.

Djokovic
Muss Australien wieder verlassen: Novak Djokovic. Foto: Dave Hunt/AAP/dpa - dpa-infocom GmbH

Am Montag stellt sich bei der finalen Anhörung heraus, ob der Serbe aus dem Land ausgewiesen wird. Die Nau.ch-Leser sind sich unterdessen einig: Mit seiner Sturheit macht sich die Weltnummer eins gar nicht beliebt.

Djokovic
Die Nau.ch-Leser verstehen das Verhalten von Novak Djokovic nicht.
Leserkommentare
Auch die Zuschauer am nächsten Tennisturnier wären sicher dieser Meinung.
Djokovic
Djokovic sei einem Champion nicht würdig, schreibt «Cool1».
Djokovic
Es habe seinen Grund, warum Federer und Nadal beliebter seien.
Leserkommentare
Für diese Leserin ist die Angelegenheit schon fast persönlich.

Der Tenor in den Kommentaren ist eindeutig: Auch für einen so hochkarätigen Sport-Star sollen keine Ausnahmen gemacht werden.

Liebes-Aus: Ex-Bachelor Rafael Beutl und Mimi Jäger trennen sich

Zwischen Ex-Bachelor Rafael Beutl (36) und der einstigen Freestyle-Skifahrerin Mimi Jäger (39) soll es schon länger gekriselt haben. Nun hat das Paar nach sechs Jahren seine Trennung bekannt gegeben.

Der Trennung sollen «zwei sehr dunkle Jahre» vorangegangen sein, schreibt Beutl auf Instagram. Das Promi-Paar hat zwei Söhne, Louis (4) und Jay Noël (1) und einen Hund namens Benji.

Eine grosse Überraschung war die Trennung für viele Nau.ch-Leser jedoch nicht. «Das verwundert mich überhaupt nicht, die beiden passen überhaupt nicht zusammen», schreibt etwa Nutzer «Panther».

Leserkommentare
Dieser Leser glaubt, dass das Party-Leben des Ex-Bachelors die Beziehung zerstört hat.
Leserkommentare
Die beiden hätten überhaupt nicht zusammengepasst, ist sich «Panther» sicher.
Leserkommentare
Für Bachelor-Verhältnisse hätten die beiden doch eine lange Beziehung gehabt.
Leserkommentare
Die beiden Kinder und Hund Benji tun vielen Lesern leid.
Leserkommentare
Dazu sind sich auch diese beiden Nau.ch-Nutzer einig.
Leserkommentare
Einem Nutzer gefällt hingegen gar nicht, wie das Paar seine Beziehung in den sozialen Medien gefeiert hatte.

Andere machen das Party-Leben des Ex-Bachelors oder die sozialen Medien für das Liebes-Aus verantwortlich. Schwer zu verkraften ist die Trennung für die Leser jedoch nicht – vielen tut es nur leid wegen der Kinder.

Was hat Sie diese Woche am meisten beschäftigt?

Mehr zum Thema:

Rafael Beutl Alain Berset Coronavirus Mimi Jäger Bundesrat Instagram Twitter Hund Djokovic