Wer am gestrigen Siebenschläfertag die Wetterprognose las, wurde womöglich mit dem Siebenschläfer konfrontiert. Doch was hat das Nagetier mit dem Wetter zu tun?
Ein Siebenschläfer nascht von einer Frucht.
Ein Siebenschläfer nascht von einer Frucht. - Keystone
Ad

Das Wichtigste in Kürze

  • Am heutigen Montag, 27. Juni, ist Siebenschläfertag.
  • Laut einer Bauernregel soll das Nagetier das Wetter voraussagen können.
  • Allerdings führt das Sprichwort auf eine christliche Legende zurück.

Am gestrigen Montag war Siebenschläfertag. Eine alte Bauernregel besagt, dass sich an dem Nagetier das Wetter für die zukünftigen Wochen ablesen lässt. «Ist der Siebenschläfer nass, regnet’s ohne Unterlass», so das Sprichwort. Aber was hat das nachtaktive Wesen genau mit dem Wetter zu tun?

Nichts! Denn das Sprichwort bezieht sich gar nicht auf das Nagetier, sondern geht auf eine christliche Legende zurück.

Diese besagt, dass sieben verfolgte Christen in einer Höhle Schutz gesucht haben. Nachdem sie dort rund 200 Jahre geschlafen haben, wurden sie am 27. Juni 446 entdeckt und wachten wieder auf.

Mehr zum Thema:

Wetter