Um die Ausbreitung des Coronavirus zu verhindern, hat die Kantonspolizei Neuenburg beschlossen, einige der Schalter im Kanton vorübergehend zu schliessen.
val-de-travers ne
Ein Auto der Kantonspolizei Neuenburg. - Keystone

Das Wichtigste in Kürze

  • Mehrere Polizeischalter im Kanton Neuenburg schliessen vorübergehend.
  • Grund dafür ist die Pandemie, die Ausbreitung des Virus soll eingedämmt werden.
  • Die Schalter in der Stadt Neuenburg und in La Chaux-de-Fonds bleiben geöffnet.

Im Kanton Neuenburg kann die Bevölkerung ab Donnerstag mehrere Polizeischalter nicht mehr spontan aufzusuchen. Auch wenn es darum geht, eine Strafanzeige zu erstatten, eine Amtshandlung vorzunehmen oder eine Auskunft zu erhalten. Um die Ausbreitung des Coronavirus einzudämmen, werden mehrere Schalter bis auf Weiteres geschlossen.

Die Schalterdienstleistungen würden vorübergehend nur noch per Telefon und E-Mail oder nach Terminvereinbarung erbracht. Das teilte die Kantonspolizei Neuenburg am Mittwoch mit.

Betroffen sind die Schalter von Le Locle, Littoral West und Littoral Ost sowie von Le Cernier. Normal geöffnet bleiben dagegen die Polizeiposten von Neuenburg, La Chaux-de-Fonds und Fleurier.

Mehr zum Thema:

Telefon Coronavirus