Der Bundesrat hat die Regeln im Kampf gegen das Coronavirus verschärft. Betroffen sind auch die Fitnesscenter. Sie müssen ab Montag neu 2G mit Maske einführen.
Maskenpflicht Fitness Coronavirus
In Fitnesscentern gilt ab Montag die 2G-Regel. Sie dürfen freiwillig auf 2G+ wechseln. - Keystone

Das Wichtigste in Kürze

  • In Fitnesscentern gibts ab Montag nur noch Zutritt für Geimpfte und Genesene.
  • Neu ist auch die Maske wieder Pflicht - ausser die Sportstätten führen 2G+ ein.
  • Davon scheinen sie jedoch kaum Gebrauch zu machen.

Neue Woche, neue Regeln. Der Bundesrat hat die Schraube im Kampf gegen das Coronavirus ein weiteres Mal angezogen. Ab Montag gilt in Innenräumen 2G. Betroffen von dieser Massnahme sind auch die Fitnesscenter.

Bisher konnten sie 3G mit Maske oder 2G ohne Maske einführen. Das geht nun nicht mehr, neu gilt 2G mit Maske. Es dürfen also nur noch Geimpfte und Genesene trainieren, und diese müssen dabei Maske tragen. Auf die Option 2G+, die ein Training ohne Maske ermöglichen würde, werden wohl nur wenige umstellen.

Coronavirus Fitness Maske
Für viele Fitnessfans ist es wegen des Coronavirus nicht neu, mit Maske trainieren zu müssen. - Keystone

«Wir werden ab Montag Maskenpflicht einführen (2G), da wir damit möglichst wenige Mitglieder vom Training ausschliessen», heisst es bei der Kette Activ Fitness auf Anfrage. Denn bei der Variante 2G+ wäre zusätzlich noch ein negativer Test notwendig.

«Training mit Maske ist nicht optimal»

Doch wieder mit Maske zu trainieren, erfreut kaum. «Selbstverständlich ist das Training mit Maske nicht optimal, jedoch kennen wir diese Situation bereits und konnten alle Erfahrungen damit sammeln, wie es ist, mit Maske zu trainieren», erklärt Silvia Talabér von der Movemi AG, welche Activ Fitness führt.

Finden Sie es störend, im Fitness eine Maske tragen zu müssen?

Talabér rechnet aufgrund der neuen Regel auch mit weniger Einnahmen. «Jede zusätzliche Einschränkung führt zu einem Rückgang bei den Besucherfrequenzen», erklärt sie. Mittelfristig würden sich die Zahlen erfahrungsgemäss aber wieder einpendeln.

Auch in den Studios der Fitness-Kette «Kieser Training» gilt ab Montag 2G und nicht 2G+. «Vorerst wird 2G mit Maske gelten. Die detaillierte Umsetzung der heutigen Entscheidungen des Bundesrates ist derzeit mit dem BAG in Ausarbeitung», schreibt Andreas Bantel, Mediensprecher der Kieser Training AG auf Anfrage.

Coronavirus Fitness Maske
Schwitzen mit Maske: Das gilt neu auch bei 2G. - Keystone

Die Variante 2G+ – ohne Maske, dafür mit Test – scheint vielen Fitnesscentern zu aufwändig zu sein. Das bestätigt auch Claude Ammann, Präsident des Schweizerischen Fitness- und Gesundheitsverbandes gegenüber dem «Blick». Diese Option sei nicht durchdacht und würde zudem quasi die Geimpften wieder diskriminieren, findet er.

Mehr zum Thema:

Bundesrat Coronavirus