Die Schweiz hinkt in Sachen Impfung gegen das Coronavirus im internationalen Vergleich hinterher. Doch auch die Nachbarländer sind nicht in den Top 10.
Coronavirus
Eine medizinische Praxisassistentin bereitet eine Impfung gegen das Coronavirus vor. - Keystone

Das Wichtigste in Kürze

  • In der Schweiz sind derzeit rund 51 Prozent der Bevölkerung zweimal geimpft.
  • Auch bei unseren Nachbarn stockts – doch andere Länder haben weitaus höhere Quoten.
  • In Gibraltar zum Beispiel ist die gesamte Bevölkerung immunisiert.

Eine Tatsache, die auch gestern Mittwoch bei der Pressekonferenz des Bundesrats betont wurde: Die Schweiz ist nicht gerade der Weltmeister bei den Impfungen mit dem Coronavirus. Hierzulande sind Stand gestern Mittwoch 51 Prozent der Bevölkerung vollständig geimpft. Knapp 57 Prozent haben mindestens eine Dosis erhalten.

Damit hinken wir im internationalen Vergleich etwas hinterher. Auf der weltweiten Impf-Rangliste befindet sich derzeit Gibraltar an erster Stelle.

116 Prozent in Gibraltar gegen Coronavirus geimpft

Insgesamt wurden in dem britischen Überseegebiet laut der Nachrichtenagentur Reuters mindestens 78'700 Dosen verabreicht. Das heisst, dass alle Menschen in Gibraltar mindestens zwei Impfungen erhalten haben. Einige erhielten bereits drei Mal eine Spritze – damit kommt das Land auf 116,8 Prozent Geimpfte.

coronavirus
Menschen mit Masken auf den Strassen von Gibraltar. - Keystone

Auf Platz zwei liegt Malta mit 79,7 Prozent geimpfter Gesamtbevölkerung. Auf der beliebten Urlaubsinsel wurden laut «CNN» bislang 792'173 Dosen verabreicht. Geimpft wird mit den Stoffen von Pfizer, Johnson&Johnson, Moderna und Astrazeneca.

Den dritten Platz belegt ein weiteres britisches Überseegebiet: Auf den Pitcairninseln im südöstlichen Pazifik sind 76,6 Prozent der Bevölkerung immunisiert. Darauf folgen Island (74,8 Prozent), die Kaimaninseln (74,7 Prozent), die Vereinigten Arabischen Emirate (74,3 Prozent) und Singapur (74,3 Prozent).

Alle Schweizer Nachbarländer mit höherer Impfquote

Das höchstplatzierte Nachbarland der Schweiz ist Deutschland auf Rang 33. Dort sind 59 Prozent der Bevölkerung vollständig gegen das Coronavirus geimpft.

Darauf folgt Italien mit Platz 34 mit 58,8 Prozent. Weil die Zahlen stagnieren, setzten die Behörden der Bevölkerung kürzlich ein Piks-Ultimatum: Sind bis zum 15. September nicht mindestens 80 Prozent geimpft, so wolle die Regierung einen Impfzwang in Betracht ziehen.

Coronavirus
Ein Mädchen wird in Rom gegen das Coronavirus geimpft. - Keystone

Österreich liegt mit 57,1 Prozent auf Platz 36. In Frankreich liegt die Impfquote bei 56,1 Prozent und in Liechtenstein haben 53,6 Prozent der Bevölkerung zwei Pikse erhalten. Die beiden Länder liegen auf Platz 40 und 45.

Überrascht es Sie, dass die Schweiz ihren Nachbarn nachhinkt?

Unsere Nachbarn hängen uns also nicht komplett ab – dennoch liegt die Schweiz sichtlich zurück. Mit ihrem 51-Prozent-Anteil vollständig Geimpfter belegt sie den weltweit 55. Platz.

Mehr zum Thema:

Regierung Pfizer CNN Coronavirus