Mit dem Impfstoff von Pfizer/Biontech können sich Kinder ab 12 Jahren impfen lassen. Zu diesem Entscheid ist Swissmedic gekommen.
Swissmedic 12 Jahren
Swissmedic: Impfung für alle ab 12 Jahren freigegeben. - dpa-infocom GmbH

Das Wichtigste in Kürze

  • Swissmedic lässt die Pfizer/Biontech-Impfung für alle ab 12 Jahren zu.
  • Die Wirksamkeit beträgt gemäss der klinischen Studie 100 Prozent.
  • Bei Kindern ab 12 Jahren traten dieselben Nebenwirkungen wie bei Erwachsenen auf.

Keine Woche nach der europäischen Arzneimittelbehörde EMA lässt auch Swissmedic die Impfung gegen das Coronavirus ab 12 Jahren zu. Wie das Heilmittelinstitut am Freitag bekannt gibt, können sich Kinder ab 12 Jahren künftig mit dem Pfizer-Biontech-Vakzin impfen lassen.

Der Impfstoff muss – wie auch bei Erwachsenen – zweimal verabreicht werden. Die Wirksamkeit des Vakzins, die in der klinischen Studie eruiert wurde, beträgt bei 12- bis 15-Jährigen beachtenswerte 100 Prozent. Warum diese höher liegen soll als bei Erwachsenen, lesen Sie hier.

Was die Nebenwirkungen angeht, so würden diese jenen der älteren Gruppen entsprechen. Am häufigsten traten gemäss Swissmedic Schmerzen an der Impfstelle, Müdigkeit, Kopfschmerzen, Schüttelfrost, Muskelschmerzen, Fieber oder Gelenkschmerzen auf. Sie dauerten im Schnitt ein bis drei Tage.

Noch nicht zugelassen für diese Altersgruppe ist das Vakzin des US-Herstellers Moderna.

Mehr zum Thema:

Pfizer Studie Coronavirus Swissmedic