Das Bundesamt für Gesundheit (BAG) empfiehlt den Jugendlichen von zwölf bis fünfzehn Jahren, sich gegen das Coronavirus impfen zu lassen.
Coronavirus Kinder Maskenpflicht
In vielen Schulen herrscht für die Kinder Maskenpflicht. - Keystone

Das Wichtigste in Kürze

  • Das BAG will die Impfkampagne vorantreiben.
  • Es empfiehlt eine Corona-Impfung für Jugendliche von zwölf bis fünfzehn Jahren.
  • Besonders für Jugendliche mit einer chronischen Krankheit.

Das Bundesamt für Gesundheit (BAG) und die Eidgenössische Kommission für Impffragen (EKIF) empfehlen Jugendlichen die Corona-Impfung. Die Impf-Empfehlungen wurden entsprechend ergänzt.

Swissmedic hatte bereits Anfang Juni den Impfstoff von Pfizer/Biontech für zwölf- bis 15-Jährige zugelassen.

Eine Impfung für Jugendliche ab zwölf Jahren soll kostenlos sein

Die Erfahrungen in der Pandemie hätten gezeigt, dass Jugendliche nur ein geringes Risiko haben, schwer an Covid-19 zu erkranken. Die meisten Infektionen verliefen symptomlos oder mild. Dennoch sollten auch junge Menschen die Möglichkeit erhalten, sich mit einer Impfung zu schützen, teilte das BAG am Dienstag mit.

Empfohlen wird die Impfung besonders Jugendlichen, die wegen einer chronischen Erkrankung bereits beeinträchtigt seien und zusätzliche Infektionen verhindern möchten. Wertvoll sei eine Impfung zudem für alle jene, die mit einer immungeschwächten Person zusammenlebten.

Die Covid-19-Impfung werde für Jugendliche ab zwölf Jahren ebenfalls kostenlos sein. Die Kantone würden entscheiden, wo die Impfung für diese Altersgruppe angeboten wird.

Mehr zum Thema:

Swissmedic Coronavirus