Bei Sony wurden kürzlich diverse Verbesserungen für die PlayStation VR 2 bestätigt. Dazu gehören Inside-Out-Tracking, Controller-Features und mehr.
Playstation VR blau
Die Playstation VR vor blauem Hintergrund. - Sony

Das Wichtigste in Kürze

  • Seit Februar ist nun bekannt, dass PlayStation VR eine überarbeitete Version erhält.
  • Neue Controller für PlayStation VR 2 wurden von Sony bereits offiziell angekündigt.
  • Jetzt wurden offenbar diverse weitere Verbesserungen bestätigt.

Das Sony immer noch an den Virtual-Reality-Hype glaubt, bezeugt die bestätigte Arbeit am neuen VR-Headset. Knapp ein halbes Jahr ist bereits bekannt, dass sich eine neue PlayStation VR 2 in der Pipeline befindet. An einer Entwickler-Konferenz hat Sony nun offenbar weitere Details zu dem neuen Headset für die PS5 verraten.

Schafft die PlayStation VR 2 den grossen Durchbruch?

Nachdem die originale PSVR aus 2016 nie zum Verkaufsschlager wurde, hat Sony nun anscheinend einiges vor. So sollen die zwei OLED-Screens eine Auflösung von je 2000 x 2040 Pixel und ein Sichtfeld von 110 Grad schaffen. Dank Foveated Rendering und Flexible Scaling wird dann auch nur der Bereich in voller Auflösung angezeigt, welcher gerade angeschaut wird.

Playstation VR 2 Controller
Die Controller der Playstation VR 2 kommen in einem modernen Design. - Sony

Die neuen Controller sollen neben adaptiven Triggern auch über diverse neue Sensoren verfügen. So können sie nicht nur die Griffhaltung erkennen, sondern auch wie gross die Distanz zu den jeweiligen Fingern ist.

Des Weiteren soll die PlayStation VR 2 über Inside-Out-Tracking verfügen, wodurch externe Sensoren überflüssig werden. Das VR-Headset muss lediglich per USB-C-Kabel an die PS5 angeschlossen werden. Bis dahin wird es aber wohl noch etwas dauern, ein Release ist erst im nächsten Jahr geplant.

Mehr zum Thema:

Pipeline Sony Playstation