Seit 2011 befindet sich die Nasa-Sonde Juno nun auf ihrer Mission rund um den Jupiter. Nun hat sie neue Aufnahmen mit dem Mond Ganymed eingefangen.
ganymed nasa Jupiter
Ein Bild der Nasa-Sonde «Juno» vom grössten Jupiter-Mond Ganymed. - dpa

Das Wichtigste in Kürze

  • Mit der Juno-Sonde beobachtet die Nasa nun schon einige Jahre den Gasriesen Jupiter.
  • Nun hat der Satellit neue Aufnahmen des Planeten und von Ganymed zurückgesendet.
  • Ganymed ist der grösste Mond des grössten Planeten unseres Sonnensystems.

So nahe wie die Nasa-Sonde Juno dem grössten Jupiter-Mond neulich kam, war seit zwei Jahrzehnten kein Raumschiff mehr. Dabei sind Aufnahmen entstanden, welche die Nasa nun in einem Blogpost veröffentlichte. Passend wurde auch gleich ein episches Animationsvideo mit den neuen Aufnahmen präsentiert.

Sonde der Nasa mit Höchstgeschwindigkeit unterwegs

Der Clip zeigt, wie die Sicht von Juno etwa sein muss, wenn sie an dem Planeten und dem Mond vorbeifliegt. Während der Aufnahmen von Ganymed bewegte sich die Sonde mit einer Geschwindigkeit von ganzen 67’000 km/h. Nicht ganz 15 Stunden später erreichte Juno den Jupiter selbst und beschleunigte in dessen Anziehungskraft auf 210’000 km/h.

Der Clip der Nasa wird passenderweise von Musik des griechischen Komponisten Vangelis begleitet.

Der Vorbeiflug am grössten Mond von Jupiter passierte bereits vor einem Monat, am 7. Juni. Zusammen mit einigen synthetischen Elementen konnte nun jedoch eine eindrückliche Animation dieser Aktion erstellt werden.

Mehr zum Thema:

Mond Nasa