Ab Montag treten in Griechenland neue Corona-Regelungen in Kraft. Es gilt eine stark ausgeweitete Zertifikats-Pflicht.
Corona
Die Impfungen in Griechenland stagnieren trotz staatlicher Massnahmen. - AFP/Archiv

Das Wichtigste in Kürze

  • Ab heute Montag herrscht in Griechenland eine verschärfte Corona-Testpflicht.
  • So müssen nun an Schulen, Arbeitsplätzen sowie Universitäten regelmässig getestet werden.

In Griechenland ist eine verschärfte Corona-Testpflicht für Ungeimpfte in Kraft getreten. Sie müssen seit Montag, dem ersten Schultag, am Arbeitsplatz und in Schulen und Universitäten regelmässig einen Test-Nachweis vorlegen. Dies gilt für Erwachsene sowie Kinder und Jugendliche ab zwölf Jahren, die nicht vollständig geimpft sind. Die Tests, die in Griechenland bisher kostenlos waren, müssen zudem nun selbst bezahlt werden.

Ungeimpfte Beschäftigte müssen ihren Arbeitgebern einmal die Woche einen digitalen Testnachweis vorlegen. Lehrer, Schüler und Studenten sowie Beschäftigte im Tourismus-, Kultur- und Medienbereich müssen sich zweimal die Woche testen lassen. Die griechische Regierung hat die Kosten für Antigen-Schnelltests auf zehn Euro und für PCR-Tests auf 60 Euro gedeckelt.

Ohne Impfung kein Restaurant

In Griechenland gilt bereits eine Impfpflicht für Beschäftige im Gesundheitswesen. Der Zutritt zu Restaurants, Bars und Cafés ist nur geimpften Menschen gestattet, oder Personen, die eine überstandene Infektion nachweisen können.

Um Museen, Ausgrabungsstätten und Sportzentren besuchen zu können, müssen Ungeimpfte nun ebenfalls auf eigene Kosten einen Test machen. Für Kinder reicht auch ein Selbsttest aus.

Mehr zum Thema:

Regierung Euro Coronavirus