Wegen des Coronavirus will Deutschland an Silvester private Treffen auf maximal zehn Geimpfte beschränken. Auch Geisterspiele sind eine diskutierte Option.
COrona
Kanzler Scholz und die Länderchefs wollen vor Silvester wieder die Clubs schliessen. - Keystone

Das Wichtigste in Kürze

  • Am heutigen Corona-Gipfel will Deutschland auch Einschränkungen für Geimpfte einführen.
  • So sollen private Treffen auf zehn Personen beschränkt und Clubs geschlossen werden.
  • Die Impfung wird dringend empfohlen, eine Pflicht steht am Gipfel aber nicht zur Debatte.

Heute Dienstag treffen sich Bundeskanzler Olaf Scholz und die Regierungschefs der deutschen Bundesländer zu einem weiteren Corona-Gipfel. Wegen der rasanten Ausbreitung der Omikron-Variante des Coronavirus sollen neue Verschärfungen beschlossen werden. Laut einer Beschlussvorlage, die «Focus Online» vorliegt, dürften auch auf Geimpfte und Genesene neue Einschränkungen zukommen.

Grosse Silvesterpartys wird es in Deutschland aller Voraussicht nach nicht geben: Ab dem 28. Dezember wollen die Länderchefs Clubs und Diskotheken schliessen, es gilt ein Versammlungsverbot, und der Verkauf von Feuerwerk ist ebenfalls verboten. Aufgrund der Verletzungsgefahr und das ausgelasteten Gesundheitssystems wird vom Zünden von Pyromaterial abgeraten.

Corolna
Wegen der Ausbreitung des Coronavirus ist der Verkauf von Feuerwerk in Deutschland verboten. - Keystone

Auch im Privaten sind grosse Feiern nicht möglich: Treffen sollen auf maximal 10 Geimpfte oder Genesene begrenzt werden. Ist mindestens eine ungeimpfte Person dabei, dürfen sich weiterhin bloss Angehörige des eigenen Haushalts und zwei weitere Personen treffen.

Coronavirus: Länderchefs wollen wieder Geisterspiele

Diese Regel gilt bereits jetzt und wird auch die Weihnachtsfeiern einschränken. Dann dürfen sich gegen Corona Geimpfte oder davon Genesene im privaten Bereich fast uneingeschränkt treffen. Die Länderchefs wollen heute aber vorsorgliche Tests vor Feiern empfehlen, vor allem wenn ältere Personen dabei sind.

Gemäss einem ersten Entwurf sollen bei überregionalen Veranstaltungen wie Fussballspielen nur 30 bis 50 Prozent der Kapazität genutzt werden dürfen. Doch laut einem neueren Bericht des «Business Insider» wollen die Länderchefs gar keine Zuschauer mehr zulassen. Gut möglich also, dass die Bundesliga zu Beginn der Rückrunde wieder Geisterspiele austragen muss.

Corona
Müssen die Bundesliga-Fans wieder draussen bleiben? - Keystone

Die bereits geltenden Einschränkungen für Ungeimpfte wollen die Länderchefs weiterhin beibehalten. So dürfen sie nur noch Geschäfte des täglichen Bedarfs betreten. Für den öffentlichen Verkehr und die Arbeit brauchen sie einen tagesaktuellen Test auf Corona.

Was halten Sie von den geplanten Verschärfungen in Deutschland?

Am heutigen Gipfel soll ein weiteres Mal die Impfung und der Booster dringend empfohlen werden – auch für Kinder. Um möglichst viele Menschen zu schützen, sollen die Impfzentren auch über die Festtage sowie an Silvester und Neujahr offen sein.

Mehr zum Thema:

Bundesliga Feuerwerk Silvester Neujahr Verkauf Coronavirus