Vergangenen Oktober wurde Windows 11 erstmals vorgestellt, jedoch nicht ohne Hürden. Mit den Android-Apps beginnt nun die finale Phase der neuen Version.
Windows 11 Homeoffice
Microsoft erklärt, zahlreiche Nutzende mit Windows 11 durchs Homeoffice zu begleiten. - Microsoft

Das Wichtigste in Kürze

  • Der Weg hin zu Ankündigung und Rollout von Windows 11 war wahrlich kein leichter.
  • Eines der Highlight-Features — die Android-Apps — ist noch heute nicht verfügbar.
  • Im Februar soll die finale Phase der Verteilung auch diese Apps mit sich bringen.

Wir schrieben das Jahr 2020, das Homeoffice erobert gerade die Welt und Windows 10 ist etwas in die Jahre gekommen. Da jetzt alle zu Hause am PC sitzen, bahnt sich langsam aber sicher ein grosses Design-Update für das Microsoft-Betriebssystem an. Was damals noch Gerüchte über «Windows 10X» waren, entpuppte sich schliesslich als Windows 11 — ein steiniger Weg.

Windows 10X Windows 11
Mit Leaks zu «Windows 10X» gab es bereits von anderthalb Jahren Ausblicke auf Windows 11. - Windows Central

Heute ist die neue Windows-Version zwar seit Monaten öffentlich, aber immer noch nicht ganz komplett. Vor allem der versprochene Support für Android-Apps lässt weiter auf sich warten. Das soll nun ein Ende haben, wir sind in der «finalen Phase», verspricht Panos Panay, Chief Product Officer bei Windows.

Windows 11 erhält seine letzten Features

In einem langen Blogpost über die Pandemie, deren Folgen und Homeoffice kündigt Panay einige Updates für den nächsten Monat an. Allen voran die versprochenen Android-Apps, welche bald in einer «Public Preview» starten sollen. Diese sollen dann endlich auch über den hauseigenen Microsoft Store geladen werden können.

Windows 11 Android Apps
Android-Apps können in Windows 11 bald direkt aus dem Microsoft Store installiert werden. - Microsoft

Auch die Partnerschaft mit Amazon und dessen App-Angebot soll im selben Atemzug weiter ausgebaut werden. Über eine direkte Integration des Google Play Store verliert Panay jedoch kein Wort.

Wie schlägt sich Windows 11 bisher?

Worüber jedoch gesprochen wird, ist die Taskbar, welche ebenfalls verbessert werden soll. Beispielsweise einen Button zum Stummschalten in Anrufen soll es geben, unklar ist aber, für welche Anwendung dieser sein soll. Auch das Wetter, welches zurzeit in manchen Windows-10-Versionen ist, kehrt zurück. Zu guter Letzt soll das Teilen von offenen Fenstern aus der Taskbar einfacher werden.

Microsoft Windows 11 Android
Windows 11 befindet sich auch nach der Veröffentlichung noch in der Entwicklung. - Microsoft

Ob Drag-and-drop je zurückkehrt, erwähnt der CPO nicht. Das Feature, welches in Windows 10 existierte, wird von vielen Nutzenden seit Release vermisst. Wie sich die Neuerungen gestalten, sehen wir dann im Februar.

Mehr zum Thema:

Microsoft Google Amazon Wetter Windows Android