Seit gut einem Monat können Insider bereits erste Builds von Windows 11 testen. Auf deren Beschwerden hin passt Microsoft nun wohl das Startmenü an.
Windows 11 Startmenü
Anders als bei Windows 10 befindet sich das Startmenü bei Windows 11 in der Mitte. - The Verge

Das Wichtigste in Kürze

  • Die Testarbeiten für das kommende Windows 11 sind seit Wochen in vollem Gange.
  • Nun gibt es erste Hinweise, dass Microsoft auf die Wünsche der Testenden eingeht.
  • In einem kommenden Build dürfte es ein angepasstes Startmenü geben.

Mittlerweile liegt die offizielle Ankündigung von Windows 11 schon über einen Monat zurück. Seither gab es bereits unterschiedliche Beta-Versionen, welche von Insidern getestet werden können. Nun gehen die Redmonder offenbar auf das Feedback der Nutzenden ein. Testende freuen sich aktuell über ein neues Startmenü.

Startmenü wird «dümmer»

Das Menü ist eine der Neuerungen, die mit der neuen Windows-Version sofort ins Auge fällt. Neu ist dieses zentriert, kommt ohne Kacheln und bringt dafür Vorschläge für Dokumente und Programme. Gerade Letzteres stiess jedoch nicht bei allen Nutzenden auf Begeisterung.

Windows 11 Startmenü
Der Screenshot zeigt das neue Startmenü in Windows 11. - Reddit / henrik_z4

Wie nun ein Post auf Reddit zeigt, wird der Punkt «Recommendations» offenbar in einem aktuellen Build optional. Die Resonanz bei dem Post ist überwiegend positiv, «Finally!», jubelt ein Kommentar, «Jetzt sieht das Startmenü gut aus und ist funktional», findet ein anderer.

Ob dieses Feature dann aber tatsächlich in der finalen Version von Windows 11 landet, ist jetzt noch unklar. Ebenfalls unbekannt ist weiterhin das Release-Datum für Windows 11. Bis zum Ende des Jahres dürfte es dann aber so weit sein.

Mehr zum Thema:

Microsoft Reddit Auge Windows