An der WWDC 21 zeigt Apple zahlreiche neue Software-Updates. Allen voran ist das neue iOS 15 mit etlichen frischen Features für das Smartphone aus Cupertino.
Das grosse Highlight an der Keynote zu WWDC 21 war das neue iOS 15.

Das Wichtigste in Kürze

  • Mit iOS 15 und iPadOS 15 liefert Apple bald eine neue Betriebssystem-Version.
  • Für das iPhone gibt es hier eine ganze Handvoll aufgefrischter Funktionen für die User.
  • Generell liefert Apple Verbesserungen für Benachrichtigungen und Features zum Komfort.

Zu Beginn der Woche zeigte Apple an der knapp zweistündigen Keynote der WWDC eine ganze Ladung neuer Updates. Der Headliner des Events dürfte wohl das neue iOS 15 für die Smartphones aus Cupertino sein. Die wichtigsten Features und Neuerungen hier zusammengefasst.

Mehr Fokus mit iOS 15

Sehr viel Wert legte Apple während der Präsentation auf Benachrichtigungen auf dem iPhone. Zur besseren Organisation der täglichen Flut an Nachrichten wurde ein komplett neues System erarbeitet. Mit der neuen «Notification Summary» werden die Meldungen kategorisiert und entsprechend geordnet.

iOS 15 Benachrichtigungen
Die Benachrichtigungen werden in iOS neu sortiert. - Apple

Den Nutzenden bleibt dabei die Wahl, diese Gruppierungen individuell anzupassen und zu Nutzen. Auch der «Nicht Stören»-Modus wurde raffiniert, um bei Wunsch mehr Ruhe zu gewährleisten.

iOS 15 Focus
Dank «Focus» sollen Nutzende mit iOS 15 mehr Ruhe haben. - Apple

In diesem fokussierten Modus werden etwa auch andere Personen darüber informiert, dass man aktuell keine Nachrichten empfängt. Diese Einstellung kann auf verschiedene Situationen wie etwa die Nacht oder während dem Sport angepasst werden.

Neue Features bei FaceTime

Ein grosses Update gibt es auch beim Videochat von Apple. FaceTime bietet neu das Feature «SharePlay», welches gemeinsames Schauen von Filmen und Shows ermöglicht. Mit Apple Music können Nutzende ebenfalls zusammen in einem Videocall Musik hören.

iOS 15 SharePlay
Mit SharePlay können gemeinsam Show und Filme konsumiert werden. - Apple

Ebenfalls geht Apple mit Verbesserungen auf diejenigen ein, welche FaceTime für die Arbeit verwenden. Ein Porträt-Modus ermöglicht beispielsweise einen unscharfen Hintergrund und der Screen kann nun direkt in der App geteilt werden. Neu können auch Personen mit Android oder Windows via Browser an FaceTime-Calls teilnehmen.

Apple rückt die wichtigen Dinge ins Rampenlicht

In iOS 15 werden neu auch Fotos bei «Spotlight» angezeigt und kuratiert. So ist es möglich — wie etwa bei Google Fotos — automatisch Collagen und Videos von wichtigen Ereignissen zu erstellen. Für die restlichen Ergebnisse wurden dazu noch die Inhalte verbessert, damit nun mehr Informationen auf einen Blick erscheinen.

iOS 15 Spotlight
Im Spotlight werden neu mehr Informationen und geteilte Inhalte angezeigt. - Apple

Mit dem neuen Feature «Shared with you» wird neu die Übersicht geteilter Inhalte verbessert. Bilder, Videos, Links und mehr, welche von Kontakten geteilt werden, können hier überschaulich eingesehen werden.

iOS 15 Shared
Das neue Feature in iOS 15 bietet einen Überblick der geteilten Inhalte. - Apple

Maps, Wallet und mehr

Weitere wichtige Neuheiten gibt es etwa bei Apple Maps, wo Karten dreidimensional und detailgetreuer dargestellt werden können. Dazu gibt es einen neuen Nachtmodus, welcher die Umgebung bei Mondschein simuliert. Wann, beziehungsweise ob die Änderungen auch für Schweizer Karten verfügbar sein werden, ist nicht bekannt.

iOS 15 Apple Maps
In Apple Maps gibt es eine optische Auffrischung. - Apple

Bei der Apple Wallet kommen bald einige nützliche Features hinzu, welche auf die Sicherheit der Anwendung setzen. Bald soll es demnach möglich sein, virtuelle Schlüsselkarten etwa für Haustüren oder Autos anzulegen.

iOS 15 Wallet
Auch Identitätskarten sollen bald in der Apple Wallet gespeichert werden können. - Apple

Die meisten dieser Updates werden neben iOS 15 auch mit iPadOS 15 auf den Tablets aus Cupertino landen. Hier gibt es dazu noch neue Widgets, welche nun frei auf dem Homescreen arrangiert werden können.

Verfügbarkeit von iOS 15

In Sachen Verfügbarkeit macht Apple hier ein Paradebeispiel. Die neue Version des Betriebssystems wird auf allen iPhones bis hin zum iPhone 6s landen, welches 2015 lanciert wurde. Auch hier gibt es ab Juli eine öffentliche Beta, der Start ist auf den Herbst angesetzt.

Mehr zum Thema:

Smartphone Windows Android Google Herbst iPhone WWDC iOS Nachrichten Apple