Fünf Monate nach der Nahost-Reise von US-Präsident Joe Biden reist nun auch Chinas Machthaber Xi Jinping nach Saudi-Arabien.
Xi Jinping saudi-arabien
Der chinesische Staatschef Xi Jinping reist nach Saudi-Arabien. - keystone
Ad

Das Wichtigste in Kürze

  • Chinas Staatschef Xi Jinping soll am Mittwoch nach Saudi-Arabien reisen.
  • Der Besuch erfolgt fünf Monate nach der Nahost-Reise von US-Präsident Joe Biden.

Fünf Monate nach dem Besuch von US-Präsident Joe Biden in Saudi-Arabien reist nun auch China-Machthaber Xi Jinping in das Königreich. Am Mittwochabend soll der 69-Jährige in Riad ankommen. Danach ist dpa-Informationen zufolge am Donnerstag ein Treffen mit König Salman und Kronprinz Mohammed bin Salman geplant.

Im Rahmen des dreitägigen Besuchs sei zudem ein Gipfeltreffen angesetzt, an dem auch Anführer weiterer Golfstaaten teilnehmen sollen. Dies berichtete die staatliche Nachrichtenagentur SPA am Dienstag.

Das Treffen kommt fünf Monate nach Bidens Besuch in dem Königreich im Juli. Dieser hatte bei einem arabischen Gipfeltreffen in Dschidda den Führungsanspruch der USA in der Region bekräftigt.

Biden
Biden wurde in Saudi-Arabien eher kühl empfangen. - keystone

Die USA würden «kein Vakuum hinterlassen, das von China, Russland oder dem Iran ausgefüllt wird», hatte Biden gesagt. Für Biden war es die erste Nahost-Reise als US-Präsident mit Stationen in Israel, den Palästinensergebieten und Dschidda in Saudi-Arabien.

China als wichtiger Handelspartner

Die einst eher schwachen Beziehungen zwischen Saudi-Arabien und China haben sich in vergangenen Jahren schrittweise vertieft. Saudi-Arabien nimmt am Golf eine beherrschende Stellung ein. Für das Königreich ist China heute ein wichtiger Handelspartner sowie grösster Käufer von Rohöl.

Die beiden Länder arbeiten inzwischen etwa bei Infrastruktur- und Kommunikationsprojekten sowie Finanzen zusammen. Aber auch in den Bereichen Energie und Verteidigung besteht eine Zusammenarbeit.

Mehr zum Thema:

Joe BidenKronprinzFinanzenEnergieSalmanXi Jinping