Die Menschen in Indien werden ungewöhnlich früh von einer grossen Hitzewelle geplagt – Grund dürfte der Klimawandel sein. Auch in der Schweiz wird es heisser.
Klimawandel
Ein Mann löscht seinen Durst bei einem Strassenverkaufsstand in Neu Delhi Ende April 2022. - AP Photo/Shonal Ganguly

Das Wichtigste in Kürze

  • In Indien und Pakistan herrscht schon im Frühling eine Hitzewelle.
  • Solche Temperatur-Extreme nehmen aufgrund der Klimaerwärmung zu.
  • In der Schweiz wird es wegen des Klimawandels ebenfalls deutlich heisser.

Indien wird aktuell von einer grossen Hitzewelle überrollt. Das Land hat die wärmsten März- und Aprilmonate seit Beginn der Wetteraufzeichnungen vor über 122 Jahren registriert. Letzten Monat wurden Temperaturen von über 45 Grad gemessen. Das ist auch für Indien früh im Jahr, normalerweise wird es erst im Mai oder Juni so heiss.

Die grosse Hitze in Indien ist wohl Vorbote für das, was auch uns bald erwarten soll. Forschenden zufolge steht sie im Zusammenhang mit dem Klimawandel, der auch das Sommer-Wetter in der Schweiz beeinflusst.

Klimawandel
Dieses Jahr ist die Hitze in Indien besonders stark – und früh.
Klimawandel
Schon im April erreichten die Temperaturen über 45 Grad.
Indien
Forschende sehen die Hitzewelle im Zusammenhang mit dem Klimawandel.
Klimawandel
«Vor dem Anstieg der globalen Temperaturen hätten wir diese in Indien herrschende Hitzewelle etwa einmal in 50 Jahren erlebt», so eine Expertin.
Wetter
Nun kommen solche Ereignisse etwa alle vier Jahre vor.

«Die Klimawissenschaftler gehen davon aus, dass sich die Anzahl Hitzetage in der Schweiz mit zunehmendem Klimawandel deutlich erhöhen.» Das heisst es beim WWF auf Anfrage von Nau.ch.

Sowohl die Winter- und Sommertemperaturen werden demnach ansteigen – rund doppelt so stark wie im globalen Durchschnitt.

Ob der Sommer künftig auch bei uns früher kommt, lässt sich nicht voraussagen. «Es könnte durchaus sein, dass sich die Hitzetage innerhalb eines kurzen Zeitraums häufen und nicht früher eintreffen.»

Was macht Ihnen mehr zu schaffen?

Akut wirkt sich die Hitze in Indien nicht auf das Wetter in der Schweiz aus. Es lasse sich kein Link herstellen, sagt Michael Eichmann von «Meteonews» auf Anfrage zu Nau.ch. Klar ist, dass auch bei uns eine Sommerphase vor der Tür steht – das ist allerdings nichts Aussergewöhnliches im Mai.

Folgen hat die indische Hitze für die Schweiz aber indirekt. Nämlich im Bereich der Landwirtschaft: «Je nach Dauer und Intensität der Trockenheit drohen Ernteausfälle. Zusammen mit der Lage in der Ukraine könnten also die Preise für landwirtschaftliche Produkte global ansteigen», so Eichmann.

Klimawandel sorgt für häufigere Hitzewellen

Die extreme Hitze in Indien tritt nach einer Analyse als Folge des Klimawandels häufiger auf als früher. «Vor dem Anstieg der globalen Temperaturen hätten wir diese in Indien herrschende Hitzewelle etwa einmal in 50 Jahren erlebt.» Dies erläuterte Mariam Zachariah vom Imperial College London schon im April.

«Jetzt kommt so ein Ereignis viel häufiger vor – etwa alle vier Jahre. Und solange der Ausstoss von Treibhausgasen nicht gestoppt wird, wird ein solches Ereignis noch häufiger auftreten.»

Mehr zum Thema:

Wetter WWF Klimawandel