Israel prüft, ob künftig ein dritter Piks gegen das Coronavirus nötig wird, um ein Zertifikat zu erhalten. Schuld ist eine Häufung der Impfdurchbrüche.
Coronavirus - "Grüner Pass" in Israel
Ein israelischer Mann hält ein Smartphone in der Hand, auf dem der sogenannte «Grüne Pass» abgebildet ist. (Archivbild) - dpa

Das Wichtigste in Kürze

  • Neuste Erkenntnisse zeigen, dass der Corona-Impfschutz nur wenige Monate bleibt.
  • Israel impft seine Bürger bereits im Akkord ein drittes Mal.
  • Das Land könnte das Zertifikat an eine dritte Impfung koppeln.

Während der Bundesrat mit der Ausweitung des Covid-Zertifikats zögert, geht in Israel die Diskussion bereits in die nächste Runde. Im von der Delta-Variante gebeutelten Land prüft die Regierung, ob künftig eine dritte Impfung für den sogenannten Green-Pass nötig wird. Der Green-Pass ist das Pendant zum Covid-Zertifikat und erlaubt es den Israeli, trotz Coronavirus am öffentlichen Leben teilzuhaben.

coronavirus
Israels Gesundheitsminister Nitzan Horowitz rührt die Werbetrommel für die dritte Impfung gegen das Coronavirus. - Keystone

Doch der Impfschutz könnte bereits nach fünf bis sechs Monaten verpuffen. Gesundheitsminister Nitzan Horowitz erklärte im israelischen TV, dass ein halbes Jahr nach der zweiten Impfung eine Drittimpfung erfolgen müsse. Darüber berichtete das «Redaktionsnetzwerk Deutschland».

coronavirus
Die Lage in Israel spitzt sich zu: Corona-Patient vor Klinik in Jerusalem. - AFP/Archiv

Geht es nach Horowitz, soll der dritte Piks Bedingung für den Green-Pass werden. Dies, nachdem alle zweifach Geimpften die Möglichkeit dazu hatten.

Bereits jetzt ist in Israel die Impfung für Personen ab dem 30. Lebensjahr erhältlich.

Und in der Schweiz? Das Bundesamt für Gesundheit (BAG) empfiehlt eine dritte Impfdosis bislang nur Personen mit schwerer Immunschwäche.

Das BAG teilt auf Anfrage von Nau.ch mit, dass die Entwicklung gemeinsam mit der Kommission für Impffragen verfolgt werde. Zum heutigen Zeitpunkt sei noch nicht klar, wann für wen eine Auffrischung nötig wäre. «In diesem Sinne gilt aktuell die Gültigkeitsdauer von zwölf Monaten für das Covid-Zertifikat für Geimpfte weiterhin.»

Coronavirus grassiert in Israel trotz hoher Impfquote

Coronavirus
Die Zahl der Infektionen mit dem Coronavirus ist in Israel zuletzt wieder stark gestiegen. - Ourworldindata.com

Impfweltmeister Israel ist Vorreiter in Sachen Drittimpfungen. Trotz der hohen Impfquote (liegt bei 60.8 Prozent) füllen sich die Spitäler erneut.

Der Nachrichtenagentur Reuters zufolge sollen mehr als die Hälfte aller Coronavirus-Patienten doppelt geimpft sein. In der Schweiz liegen hingegen mehrheitlich Ungeimpfte in den Intensivbetten.

Würden Sie sich ein drittes Mal impfen lassen?

Mehr zum Thema:

Bundesrat Regierung Coronavirus