Eine Petition fordert Amazon-Boss Jeff Bezos dazu auf, die Mona Lisa zu kaufen. Was jedoch dann mit dem Gemälde von da Vinci geschehen soll, ist kurios.
Jeff Bezos Mona Lisa
Jeff Bezos (l) und die Mona Lisa (r). - Keystone

Das Wichtigste in Kürze

  • Knapp 4000 Personen wollen, dass Jeff Bezos die Mona Lisa kauft und dann verzehrt.
  • Bereits zuvor kursierte die Idee, das Gemälde zu verkaufen, um Kosten zu decken.

Schon seit Monaten gibt es den verrückten Gedanken, die Mona Lisa an einen der weltweit reichsten Menschen zu verkaufen: Amazon-Chef Jeff Bezos. Der einflussreiche Franzose Stéphane Distinguin warf die Idee in den Raum.

Mit den Einnahmen von 50 Milliarden (!) sollte der unter der Coronapandemie leidende Kultursektor entlastet werden. Wie wir jedoch heute wissen, kam es nie zu dem Deal.

Würden Sie die Mona Lisa essen?

Jeff Bezos soll Mona Lisa kaufen und essen

Nichtsdestotrotz erlebt eine vor rund einem Jahr gestartete «Change.org»-Petition nun neuen Aufwind. «Wir wollen, dass Jeff Bezos die Mona Lisa kauft und isst», ist der Webseite zu entnehmen.

Louvre mona lisa
Die Mona Lisa ist eines der bekanntesten Kunstwerke im Louvre. - AFP

Bislang hat die Petition etwas über 3500 Unterstützer, wächst aber seit kurzem wieder stark an. Jede Minute kommen einige weitere Unterzeichner hinzu.

Dass es sich bei der Aktion um einen Witz handelt, liegt auf der Hand. Auch bereits ein Verkauf des Gemäldes von da Vinci ist unwahrscheinlich. Doch möglicherweise überlegt es sich die französische Regierung bald anders.

Mehr zum Thema:

Regierung Verkauf Amazon Witz Jeff Bezos