Auf einer Rally im US-Bundesstaat Alabama wirbt Ex-US-Präsident Donald Trump für die Corona-Impfung und wird prompt von seinen Anhängern ausgebuht.
Donald Trump
Während einer Rally wird der ehemalige US-Präsident Donald Trump von seinen Anhängern ausgebuht. - Keystone

Das Wichtigste in Kürze

  • Während seiner Amtszeit als US-Präsident hat sich Donald Trump mit Corona infiziert.
  • Nun wirbt der 75-Jährige auf einer Rally für die Impfung gegen das Virus.
  • Das Publikum quittierte die Aussage mit Pfiffen und Buhrufen.

Die Corona-Situation ist sich in den USA seit Wochen wieder am verschlechtern: Nebst der besonders ansteckenden Delta-Variante kommt die Impfkampagne nur noch schleppend voran.

Haben Sie sich schon impfen lassen?

Vor allem unter Republikanern, der Partei vom ehemaligen Präsidenten Donald Trump, soll der Anteil an Ungeimpften gross sein. Deshalb hat sich Trump auf einer Rally im US-Bundestaat Alabama für die Corona-Impfung ausgesprochen und erntet dafür prompt Kritik.

Trump wird von eigenen Anhängern ausgebuht

«Ich empfehle, die Impfstoffe zu nehmen», sagte Trump in der Stadt Cullman, die mit besonders vielen Covid-Fällen zu kämpfen hat. Prompt erhält der 75-Jährige für seine Aussage zahlreiche Pfiffe und Buhrufe.

Donald Trump
Donald Trump wird in Alabama von seinen eigenen Anhängern ausgebuht. - Keystone

Trump reagiert gelassen: «Das ist okay. Ich glaube an eure Freiheiten, das tue ich. Ihr könnt machen, was ihr wollt, aber ich empfehle, die Impfstoffe zu nehmen. Ich habe es auch getan.»

Trump wurde bereits während seiner Amtszeit geimpft, nachdem er im Oktober 2020 wegen Corona ins Krankenhaus eingeliefert worden war. Deshalb sagt er seinen Anhängern wohl auch, dass sie diesem Beispiel folgen sollen.

Auch Gouverneur von Texas empfiehlt Corona-Impfung

Damit ist Trump längst nicht der einzige bekannte Republikaner, der sich für die Corona-Impfung ausspricht.

So empfahl kürzlich auch der republikanische Gouverneur von Texas, Greg Abbot, sich impfen zu lassen. Dies nachdem er sich selber mit dem Coronavirus angesteckt hatte. Aufgrund der Impfung sei seine Infektion nur «kurz und mild» gewesen.

Gregg Abbott
Der Gouverneur von Texas, Greg Abbott, hatte sich kürzlich mit dem Coronavirus angesteckt. - sda - Keystone/ZUMA Wire/Bob Daemmrich

«Ich ermutige also andere, die noch nicht geimpft sind, sich impfen zu lassen.» Das teilte Abbot in einem auf Twitter veröffentlichten Video mit.

Mehr zum Thema:

Republikaner Twitter Donald Trump Coronavirus