Rumänien ist das Land Draculas, ein Ort wilder Schauermärchen und einsamer, wunderschöner Naturlandschaften.
Rumänien Berge Strasse
Die Transfogarascher Hochstrasse ist eine Gebirgsstrasse in Rumänien. - Unsplash

Das Wichtigste in Kürze

  • Rumänien ist die Heimat des sagenumwobenen Dracula.
  • Das Land entführt Sie in eine Welt aus alten Burgen und Schlössern.
  • Rumänien bietet Naturliebhabern zahlreiche einsame Wanderwege.

Die Legende des Graf Dracula fasziniert Jung und Alt. Ihren Ursprung findet sie in der Person Vlad III., der früher in Rumänien sein Unwesen trieb.

Um seine Aufenthaltsorte ragen sich viele Legenden. Dazu zählt auch sein Geburtsort in Sighișoara, wofür es aber keine eindeutigen Belege gibt.

Stadt in Rumänien
Sighișoara in Rumänien. - Unsplash

Auch Burg Hunedoara soll Dracula einst sein Zuhause genannt haben. Diese Burg gehört zu den wichtigsten Profanbauten Siebenbürgens und steht auf einem Kalkfelsen. Das Schloss Bran soll ebenfalls ein Aufenthaltsort von Dracula gewesen sein.

Ob wahr oder nicht, diese Orte üben auf Besucher eine mystische Faszination aus

Vom Düsteren ins Licht

In Rumänien finden Sie auch zahlreiche orthodoxe Kirchen. In der Region Maramures stehen hundert orthodoxe sowie katholisch-griechische Kirchen. Sie wurden vom 17. bis zum 19. Jahrhundert aus Holz erbaut und besitzen schlanke Glockentürme.

In der Bukowina haben Sie die Gelegenheit, die Moldauklöster zu besichtigen. Beeindruckend sind hier die detaillierten Wandmalereien auf den Aussenmauern.

Vom Mystischen zur Natur

Rumänien bietet Naturliebhabern zahlreiche einsame Wanderwege fernab vom Tourismus. Ebenso gibt es beeindruckende Nationalparks wie den Cheile Nerei - Beușnița. Einmalig im Nationalpark sind die fünf Meter hohen Wasserfälle Cascadele Beușniței.

Wer seltene Pflanzen mag, fühlt sich im Nationalpark Cozia zu Hause. Er gilt als wahres Naturmuseum.

Berge Rumänien
Cheile Tureni, Copăceni, Rumänien. - Unsplash

Weitere Naturerlebnisse erleben Sie in Lotru Berge, im Nationalpark Domogled-Valea Cernei oder Slătioara Secular. Ebenso bieten Ihnen der Forest Apuseni-Naturpark und der Nationalpark Piatra Craiului Abwechslung und Erholung zugleich.

Mehr zum Thema:

Reisemagazin Unterwegs Natur