Im Hochgebirge wandern und schlemmen: In Ischgl ist dies problemlos möglich. Spitzenköche aus der Region sorgen in sieben Berghütten für kulinarischen Genuss.
Kulinarischer Jakobsweg in Ischgl
Kulinarischer Jakobsweg in Ischgl. - Ischgl.com
Ad

Das Wichtigste in Kürze

  • In Ischgl bereiten Spitzenköche in sieben Berghütten spezielle Gerichte zu.
  • Verwendet werden dabei regionale Zutaten.
  • Die Aktion dauert noch bis Mitte September.

Keine Lust auf das übliche Hütten-Essen wie Bratwurst und Rösti oder Schnitzel mit Pommes? Wie wäre es mit Spareribs-Ravioli-Rollgerste-Wurzelgemüse oder knusprigem Hofschweinerl auf Linsen, gerolltem Knödel und geräuchertem Kümmelsaftl?

Beide Gerichte können Wanderer derzeit auf den Berghütten rund um Ischgl entdecken. Kulinarischer Jakobsweg heisst die Aktion und sie findet in diesem Jahr bereits zum 14. Mal statt.

Kulinarischer Jakobsweg mit sieben Berghütten

Sieben Berghütten sind mit von Partie. Kreiert wurden die Gerichte allesamt von Spitzenköche aus der Region.

Spitzengastronomie beim Wandern.
Spitzengastronomie beim Wandern. - Ischgl.com

Aushängeschild ist Benjamin Parth, Küchenchef des Hotels Yscla mit dem Gourmetrestaurant Stüva in Ischgl.

Er ist zwar erst 34 Jahre alt, heimste aber schon unzählige Auszeichnungen ein. Er war Österreichs jüngster Haubenkoch, 2019 wurde er vom Gourmetführer Gault&Millau zum Koch des Jahres gekürt.

Das Stüva erhielt aktuell von Gault&Millau das Prädikat «bestbewertetes Restaurant Tirols».

Im Beisein der Spitzenköche

Parths Philosophie ist einfach: Er will jeden Tag ein wenig besser werden. Beim Kulinarischen Jakobsweg gibt es von ihm im Alpenhaus Spinat-Topfen-Knödel mit Pfifferlingen.

Und wer statt alleine lieber in Gesellschaft von Spitzenköchen wandert, hat bis Mitte September noch vier Mal die Gelegenheit dazu. Am 20. und 28. August sowie am 10. und 17. September. Ein ganz spezielles Schmankerl.

Mehr zum Thema:

Reisemagazin Unterwegs