Die Dolomiten im Südtirol sind ein beliebtes Wanderziel und von der Schweiz aus gut erreichbar.
Berglandschaft
Val di Fassa, Dolomiten. - Pixabay

Das Wichtigste in Kürze

  • Die Dolomiten sind eine Gebirgskette der südlichen Kalkalpen im Südtirol, Italien.
  • Hier erwarten Wanderer einmalige Landschaftszüge und beeindruckende Felsformationen.

Die Dolomiten besitzen eine Vielzahl schöner Wanderwege. Wollen Sie in den Genuss Südtiroler Berglandschaften kommen, werden Ihnen diese drei Routen besonders gut gefallen.

Sextner Rundweg

Eine schöne und leicht begehbare Wandertour bietet der Sextner Rundweg. Er beginnt in Moos und ist für Kinder geeignet, falls Sie einen Ausflug mit Familie planen.

Auf 6,6 Kilometern wandern Sie durch malerische Naturlandschaften, kommen an der Ruine der Festung Haideck vorbei und erfahren Geschichtliches über den Sextner.

Für diesen Wanderrundweg benötigen Sie etwa 2,5 Stunden.

Berglandschaft
Villnöss in den Dolomiten. - Pixabay

Pragser Berg

Für einen leichten Wanderausflug sorgt der Pragser Berg. Die Tour startet in Schmieden und führt nach 3,4 Kilometern nach St. Veit.

Der Wanderweg geleitet Sie stets im Licht der Sonne durch das Tal und lässt Sie die beeindruckende Bergkulisse geniessen.

Nach 1,5 Stunden ist das Ziel St. Veit erreicht.

Vajolettürmen

Für mehr Muskelkater wird eine Wanderung zu den Vajolettürmen sorgen. Der mittelschwere Wanderweg beginnt in der Talstation der Seilbahn in Vigo di Fassa.

Auf 11,6 Kilometern gewährt Ihnen der Wanderweg eindrucksvolle Ausblicke auf die Sellagruppe und auf Canazei. Unterwegs kommen Sie am Rifugio Preuss und am Rifugio Vajolet vorbei. Dort haben Sie die Möglichkeit zur Stärkung.

Die anschliessende Strecke beschert Ihnen eine ordentliche Kraxelarbeit und steinige Wege. Oben an der Gartlhütte angekommen, werden Sie von der Aussicht auf die Vajolettürme belohnt!

Mehr zum Thema:

Reisemagazin Unterwegs