Auf der Mobilitätsmesse in München hat Renault erstmals sein neues E-Auto vorgeführt. Der Mégane soll trotz schlankem Akku 470 Kilometer Reichweite haben.
Renault Mégane
Das neue E-Auto von Renault: Der Mégane E-TECH Electric - Renault

Das Wichtigste in Kürze

  • Renault hat in München erstmal sein neues E-Auto vorgestellt.
  • Der Renault Mégane soll bei schlankem Akku eine Reichweite von 470 Kilometern bieten.
  • Zudem verfügt das Elektroauto über die Fähigkeit zum bidirektionalen Laden.

An der «IAA Mobility»-Messe in München hat Renault den ersten Vertreter einer neuen Generation von E-Autos vorgestellt. Der Mégane E-Tech Electric bietet gemäss der Medienmitteilung des französischen Unternehmens gleich mehrere Superlative.

Mit nur elf Zentimetern Höhe hat das neue Elektroauto den schlankesten Akku auf dem Markt. Dieser hat es aber trotzdem in sich und ermöglicht dem Fahrzeug eine Reichweite von bis zu 470 Kilometern. Zudem überzeugt der Mégane mit der Fähigkeit zum bidirektionalen Laden. Das heisst, überschüssiger Strom kann einfach ins Stromnetz zurückgespeist werden.

Neue Architektur von Renault

Die neue CMF-EV-Architektur der Renault-Nissan-Mitsubishi-Allianz macht den Elektro-Kompaktwagen knapp 15 Zentimeter kürzer als das Verbrenner-Modell. Vor allem beim Fahrverhalten soll die mit einer direkt ausgelegten Servolenkung gekoppelte Plattform besser sein. Zudem schaffen die weiter aussen positionierten Räder mehr Platz für Batterie und Innenleben.

Renault Mégane
Der Innenraum des neuen Renault Mégane. - Renault

Ausserdem verfüge das neue Modell über das grösste Info-Display der Kompaktwagenklasse. Über dieses kann das Multimediasystem gesteuert werden, wie auch über den sprachgesteuerten «Google Assistant». 26 Assistenzsysteme sorgen darüber hinaus für mehr Sicherheit beim Fahren und Parken.

Verkaufsstart im März 2022

Der Verkaufsstart des Renault Mégane ist voraussichtlich im März 2022. Ab dann wird das Elektroauto mit zwei Antriebsvarianten und zwei Batterieoptionen auf den Markt kommen. Zum Preis hat der Autobauer jedoch noch keine Angaben gemacht.

Mehr zum Thema:

Architektur Mitsubishi Mobility Google Nissan Renault Elektroauto