Starke Saison der Ski-Schweiz! Odermatt und Lara kämpfen um den Gesamtweltcup. In der Nationenwertung liegen wir vorne. Swiss-Ski darf wohl bald einkassieren.
Swiss SKi
Lara Gut-Behrami hat den Super-G-Weltcup bereits sicher in der Tasche. - Keystone

Das Wichtigste in Kürze

  • Die Schweiz liegt in der Nationenwertung vor dem Saison-Final in Lenzerheide klar vorne.
  • Die Österreicher müssten in den letzten acht Rennen über 1000 Punkte aufholen.
  • Swiss-Ski darf sich wohl bald auf ein stolzes Preisgeld freuen.

Das Saison-Final auf der Lenzerheide steht an – Hochspannung ist garantiert! Lara Gut-Behrami kämpft gegen die Slowakin Petra Vlhova um die Grosse Kristallkugel.

Die Schweizerin liegt 96 Punkte hinter der Technik-Spezialistin. Es stehen noch je eine Abfahrt, ein Super-G, ein Riesenslalom sowie ein Slalom an.

Lara Gut-Behrami
Lara Gut-Behrami kämpft um den Gesamt-Weltcup-Sieg.
Swiss Ski
Petra Vlhova liegt im Gesamtweltcup 96 Punkte vor der Tessinerin.
Swiss Ski
Auch Marco Odermatt mischt im Kugel-Kampf mit.
Swiss ski
Den Sieg kann dem Nidwaldner nur Alexis Pinturault streitig machen.
Swiss Ski
Österreich liegt in der Nationen-Wertung über 1000 Punkte hinter den Schweizern zurück.

Auch bei den Männern ist die Schweiz in Person von Marco Odermatt noch im Rennen um den Gesamtweltcup-Sieg. Mickrige 31 Zähler Reserve nimmt Alexis Pinturault mit nach Lenzerheide. Auch hier steht noch in jeder Disziplin ein Rennen an.

In einer anderen Kategorie ist die Spannung hingegen raus. Die Schweiz wird sich höchstwahrscheinlich die Nationenwertung sichern. Wie bereits im letzten Jahr. 1'062 Punkte liegen wir vor den Österreichern – Swiss-Ski darf sich über ein sattes Preisgeld freuen.

Swiss-Ski kassiert rund 300'000 Franken

2020 holte sich die Schweiz erstmals seit 1989 den Sieg in der Nationen-Wertung. Nun folgt – wenn keine Wunder passieren – der Doppelschlag.

Swiss Ski
Urs Lehmann (r.), Präsident Swiss-Ski, darf wohl bald über den Sieg der Nationen-Wertung jubeln. - Keystone

Vor einem Jahr sahnte die Schweiz rund 300'000 Franken ab. Swiss-Ski bestätigt gegenüber Nau.ch: «Der Betrag für den Gewinn der Weltcup-Nationenwertung bewegt sich in ähnlichem Rahmen wie im vergangenen Jahr.»

Ein willkommener Beitrag in die Kasse. Besonders nach einem Jahr ohne Lauberhorn-Rennen und fehlenden Zuschauer-Einnahmen wegen Corona.

Kugel-Hagel für die Schweiz?

Neben den grossen Kristallkugeln kämpfen die Schweizer Athleten auch noch um zahlreiche kleine. Marco Odermatt ist nach seinem Sieg in Kranjska Gora auf gutem Weg in Richtung Disziplinensieg im Riesenslalom. Der Nidwaldner liegt 25 Punkte vor Pinturault.

Im Super-G wird seine 83-Punkte-Hypothek auf Vincent Kriechmayr wohl zu gross sein. Trotz überragendem Sieg zuletzt in Saalbach.

Holen sich Lara Gut-Behrami und Marco Odermatt den Sieg im Gesamtweltcup?

Beat Feuz wird sich wahrscheinlich den Abfahrts-Weltcup holen. Der Schangnauer hat 68 Punkte Vorsprung auf Verfolger Matthias Mayer.

Bei den Frauen steht Lara Gut-Behrami bereits als Super-G-Kugel-Siegerin fest. In der Abfahrt liegt Corinne Suter als Zweite 70 Punkte hinter Sofia Goggia. Die Italienerin steht vor einem überraschenden Comeback beim Saison-Final in Lenzerheide.

Auch Lara hat noch eine Mini-Chance (97 Punkte Rückstand) auf den Disziplinen-Sieg.

Mehr zum Thema:

Lara Gut-Behrami Abfahrt Super-G Riesenslalom Slalom Alexis Pinturault Franken Lauberhorn Coronavirus Marco Odermatt Hypothek Beat Feuz Corinne Suter Sofia Goggia Mini Ski