Olympiasiegerin Maren Lundby (27) verzichtet auf die kommende Skisprung-Saison. Damit reagiert die Norwegerin auf körperliche Veränderungen.
Maren Lundby
Maren Lundby verzichte auf die Skisprung-Saison 21/22. - Keystone

Das Wichtigste in Kürze

  • Maren Lundby lässt die kommende Skisprung-Saison aus.
  • Die Olympiasiegerin von 2018 begründet den Entscheid mit ihrer Gesundheit.
  • Damit wird sie auch an den Olympischen Winterspielen in China nicht dabei sein.

Maren Lundby beendet ihre Skisprung-Saison, bevor sie überhaupt begonnen hat. Die 27-Jährige verkündet ihren Entscheid bei «NRK» im TV. Ein Entscheid, der ihr sichtlich nicht leichtgefallen ist, denn sie verkündet ihn mit wässrigen Augen.

Mit der Verkündung ihrer Pause ist auch klar, dass die Norwegerin nicht an den Olympischen Winterspielen in China teilnehmen wird. Somit kann sie ihr Olympia-Gold von 2018 nicht verteidigen.

Maren Lundby
Maren Lundby fliegt durch die Luft. - Keystone

Als Grund für ihren Entscheid nennt die Skispringerin ihre Gesundheit. «Skispringen fordert viel, das Gewicht ist ein Teil davon. Mein Körper hat sich zuletzt verändert, aus diesem Grund will ich nicht alles opfern.»

Klar ist jedoch, dass die Weltmeisterin von 2021 nach ihrer Pause zurückkommen will.

Mehr zum Thema:

Skispringen Olympia 2021