Acht Schweizerinnen starten zum Parallel-Rennen in Lech/Zürs (Ö) – darunter auch Lara Gut-Behrami. Ihre Weltcup-Konkurrentinnen Shiffrin und Vlhova verzichten.
Lara Gut-Behrami
Lara Gut-Behrami auf der Piste in Garmisch-Partenkirchen (D). - dpa

Das Wichtigste in Kürze

  • Acht Schweizerinnen nehmen kommendes Wochenende am Parallel-Rennen von Lech/Zürs (Ö) teil.
  • Unter ihnen ist auch Lara Gut-Behrami, teilte Swiss-Ski am Dienstag mit.
  • Sie könnte sich damit im Weltcup einen Vorsprung auf Shiffrin und Vlhova schaffen.

Lara Gut-Behrami wird am kommenden Wochenende beim Parallel-Rennen von Lech/ Zürs in Österreich starten. Dies hat der Verband Swiss-Ski in einer Mitteilung von Dienstagnachmittag bekanntgegeben.

Neben Gut-Behrami starten auch sieben weitere Schweizerinnen: Andrea Ellenberger, Jasmina Suter, Camille Rast, Simone Wild, Delia Durrer, Vanessa Kasper und Amélie Klopfenstein.

Gut-Behrami geht es um Weltcup-Punkte

Die Schweizer Weltmeisterin im Riesenslalom könnte sich mit diesem Rennen einen Vorteil gegenüber der Weltcup-Konkurrenz holen. Sowohl die Amerikanerin Mikaela Shiffrin als auch die Slowakin Petra Vlhova verzichten nämlich auf ein Antreten.

Mehr zum Thema:

Mikaela Shiffrin Riesenslalom Simone Wild Ski Lara Gut-Behrami