Seit Jahren liefern sich Novak Djokovic, Rafael Nadal und Roger Federer ein enges Rennen um den Tennis-Thron. Für Nikola Pilic (83) ist die Frage geklärt.
Novak Djokovic
Novak Djokovic lässt sich nach seinem Triumph feiern. - Keystone
Ad

Das Wichtigste in Kürze

  • Nikola Pilic (83) hat einst als Trainer Boris Becker unter seine Fittiche genommen.
  • Heute erklärt der Kroate, warum Novak Djokovic für ihn der beste Spieler aller Zeiten ist.
  • Der Serbe sei Roger Federer und Rafael Nadal in allen wichtigen Parametern überlegen.

Nach zwei Triumphen von Rafael Nadal geht das dritte Grand-Slam-Turnier des Jahres an Novak Djokovic. Mit Titel Nummer 21 überholt der Serbe Roger Federer (20 Titel) und liegt nur noch eine Trophäe hinter Nadal (22 Titel). Das Trio dominiert den Tennis-Sport schon seit vielen Jahren.

Djokovic
Für Nikola Pilic (rechts) ist Novak Djokvic der beste Spieler aller Zeiten. - Keystone

Doch welcher der drei ist denn jetzt der «Goat», der «Grösste aller Zeiten»? Ex-Profi Nikola Pilic hat sich längst entschieden – und erklärt seine Wahl im Interview mit «Sportklub». «Novak Djokovic ist an allen Parametern besser als Nadal und Federer», so der Kroate klar und deutlich.

Wer ist der beste Tennisspieler aller Zeiten?

«Er war für 374 Wochen die Nummer eins der Welt, das ist beeindruckend», so Pilic weiter. Zudem habe der Serbe fast gegen alle Spieler eine positive Bilanz. «Und ausser ihm hat keiner alle Grand-Slam-Turniere mindestens zweimal gewonnen», erklärt der 82-Jährige.

Pilic: «Nadal hätte Djokovic im Final nicht schlagen können»

Während er im Interview nicht auf Roger Federer angesprochen wird, bricht Pilic noch eine Lanze für Rafael Nadal. «Hut ab vor Rafa, in Hunderten von Jahren wird niemand wie er 14 Titel bei Roland Garros gewinnen», so Pilic.

Rafael Nadal
Rafael Nadal wird in Wimbledon von einer Verletzung ausgebremst. - Keystone

Doch das gelte nicht für Wimbledon, auch nicht für das eben abgeschlossene Turnier. «Ich glaube nicht, dass Nadal Djokovic im Final hätte schlagen können. Da bin ich mir ziemlich sicher», so Pilic. Der Spanier musste für den Halbfinal wegen einer Bauchmuskel-Verletzung Forfait geben.

Pilic
Nikola Pilic (rechts) als Trainer von Boris Becker. - Keystone

Übrigens: Der 82-jährige Nicola Pilic hat seit 1987 den deutschen Pass, war lange als Trainer (auch von Boris Becker) tätig. Und Captain des deutschen Daviscup-Teams. In Pilics Tennis-Akademie lernt auch der zwölfjährige «Nole» das ABC des Spiels.

Mehr zum Thema:

Roland Garros Wimbledon Trainer Djokovic Roger Federer Rafael Nadal