Nach seinem Sieg auf dem Autodromo Nazionale Monza kann Max Verstappen in Singapur seinen zweiten WM-Titel perfekt machen.
Autodromo Nazionale Monza verstappen
Max Verstappen feiert auf dem Autodromo Nazionale Monza in Italien seinen 31. GP-Sieg in der Formel 1. - keystone
Ad

Das Wichtigste in Kürze

  • In Monza holt sich Max Verstappen Saisonsieg Nummer elf.
  • Damit steht er kurz davor, seinen WM-Titel klarzumachen.
  • Vor dem entscheidenden Rennen in Singapur will der Red-Bull-Pilot aber nichts ändern.

Max Verstappen steht nach seinem Sieg am GP von Italien auf dem Autodromo Nazionale Monza vor seinem zweiten WM-Titel. Vor dem möglicherweise entscheidenden Rennen in Singapur will der 24-Jährge seine Herangehensweise aber dewegen nicht ändern.

Mit einem Sieg beim Grossen Preis von Singapur am 2. Oktober kann der Red-Bull-Pilot unter Umständen seinen zweiten Formel-1-Triumph perfekt machen. «Dazu brauche ich auch ein bisschen Glück», sagte der Niederländer.

Autodromo Nazionale Monza
Charles Leclerc (vorne) startete in Monza von der Pole. - keystone

Mit 116 Punkten vor Ferrari-Pilot Charles Leclerc wird er in das 17. Saisonrennen starten. 138 Zähler braucht er mehr vor seinem ersten Verfolger nach dem Nachtrennen im asiatischen Stadtstaat. Sechs Grand Prix' stehen insgesamt noch an.

«Ich denke darüber nicht nach», betonte Verstappen: «Ich will nur nach Singapur reisen und versuchen, auch dieses Rennen zu gewinnen.» Es wäre sein zwölfter Saisonerfolg: Zuletzt konnte er mit den Grossen Preisen von Belgien, den Niederlanden und Italien drei Rennen an drei aufeinanderfolgenden Sonntagen gewinnen.

«Wir haben eine grossartige Saison», betonte Verstappen nach seinem Sieg auf dem Autodromo Nazionale Monza. «Wir sollten das auch schätzen und den Moment geniessen.»

Mehr zum Thema:

Charles LeclercFerrariPilotMax Verstappen