Die MotoGP mit Fabio Quartararo kehrt aus den Sommerferien zurück: Der Franzose rechnet sich in Silverstone trotz eines Long-Lap-Penalty Chancen aus.
fabio quartararo
Fabio Quartararo muss in Silverstone eine Strafe absitzen. - keystone
Ad

Das Wichtigste in Kürze

  • In Silverstone geht der Kampf um die WM-Punkte in der MotoGP dieses Wochenende weiter.
  • Fabio Quartararo rechnet sich nach der sechswöchigen Pause Chancen auf das Podium aus.
  • Der WM-Leader muss jedoch nach dem Sturz im letzten Rennen eine Long-Lap-Penalty abfahren.

Die MotoGP meldet sich nach der sechswöchigen Pause wieder zurück aus den Sommerferien. In Silverstone in Grossbritannien geht der WM-Titelkampf zwischen Fabio Quartararo und Aleix Espargaró weiter. Vor allem der WM-Leader Quartararo fühlt sich mit seiner Yamaha auf dieser Strecke pudelwohl und peilt das Podest an. Allerdings wird sich dieses Unterfangen für ihn wegen einer Strafe schwierig gestalten.

Der Franzose muss nämlich nach dem Sturz im letzten Rennen eine Long-Lap-Penalty absolvieren. Bei der Pressekonferenz äusserte er sich aber trotzdem angriffig.

«Ich war hier immer schnell mit dem MotoGP-Motorrad – es gibt keinen Grund zum langsam sein. Natürlich müssen wir mal schauen, wie es läuft, mit dieser dummen Strafe. Aber ich fühle mich dennoch bereit», erklärte der 23-Jährige.

Mehr zum Thema:

Motogp Strafe