Statt Platz drei abzusichern, stolpert YB auswärts beim FC Lugano: Die Berner verlieren im Tessin mit 1:3 und müssen um den dritten Rang zittern.
Lugano YB Super League
Vincent Sierro und Quentin Maceiras (YB) gegen Jonathan Sabbatini (FC Lugano). - keystone

Das Wichtigste in Kürze

  • YB unterliegt auswärts beim FC Lugano nach 1:0-Führung noch mit 1:3.
  • Ein Doppelpack von Mohamed Amoura dreht die Partie zugunsten der Tessiner.
  • Jetzt muss sich der entthronte Meister nach hinten orientieren.

Es ist ein klassisches Sechspunktespiel, das YB am Samstag in Lugano verliert: Die Berner unterliegen nach 1:0-Führung noch mit 1:3 und müssen um den dritten Platz in der Super League zittern. Der Vorsprung auf die Tessiner schrumpft auf drei Zähler.

Beendet YB die Saison auf dem dritten Platz?

Dabei ist YB in der ersten Halbzeit über weite Strecken die tonangebende Mannschaft. Gleich in der Anfangsphase vergeben Kanga und Siebatcheu zwei gute Chancen. Lugano braucht länger, um ins Spiel zu finden.

YB geht in Führung, Lugano schlägt zurück

Ein Torhüter-Patzer bringt YB unmittelbar nach Wiederanpfiff in Führung. Nach einem Eckball köpft Camara auf das Lugano-Tor. Saipi steht eigentlich goldrichtig, lässt den nassen Ball aber durch die Hände rutschen.

Lugano YB Super League
Numa Lavanchy (FC Lugano) im Spiel gegen YB in der Super League. - keystone

Aber die Führung währt nur kurz – und erneut ist ein Patzer der Auslöser: YB-Captain Lustenberger stolpert an der Mittellinie. Amoura reagiert schnell und schnappt sich den Ball. Alleine vor von Ballmoos lässt der Lugano-Angreifer nichts anbrennen.

Und nach 70 Minuten geht Lugano dann sogar in Führung: Garcia holt sich für ein Foul an Custodio den Gelben Karton ab. Der nachfolgende Freistoss landet im Strafraum bei Amoura. Aus kurzer Distanz macht der Algerier seinen Doppelpack perfekt.

Plötzlich wackelt der dritte Platz

In der Schlussphase wird es dann hitzig: Fassnacht kollidiert im Kampf um den Ball mit Saipi. Als der YB-Angreifer wieder wegläuft, tritt der Lugano-Torhüter nach ihm! Der VAR meldet sich und Saipi fliegt mit Rot vom Platz.

Lugano YB Super League
Die Spieler des FC Lugano feiern das Tor zum 1:1 gegen YB in der Super League. - keystone

Aber selbst in Unterzahl gelingt Lugano im Konter der Treffer zum 3:1. Haile-Selassie sorgt mit dem schnellen Gegenstoss für die Entscheidung. Damit muss sich YB in der Liga endgültig nach hinten orientieren, Lugano ist auf drei Zähler herangerückt.

Super LeagueSpSNUTorePkt
1.FC Zürich LogoFC Zürich33234673:3975
2.FC Basel LogoFC Basel331441567:3957
3.BSC Young Boys LogoBSC Young Boys341581175:4856
4.FC Lugano LogoFC Lugano341513647:5151
5.FC St. Gallen LogoFC St. Gallen341313862:6047
6.Servette LogoServette341216647:6342
7.FC Sion LogoFC Sion341017741:6337
8.GC LogoGC338131250:5236
9.FC Luzern LogoFC Luzern348141247:6036
10.FC Lausanne-Sport LogoFC Lausanne-Sport33420934:6821

Mehr zum Thema:

Super League FC Lugano Liga BSC Young Boys