Kehrt Jean-Pierre Nsame nach nur einem halben Jahr zu YB zurück? Der Kameruner steht mit Venezia vor dem Abstieg aus der Serie A und ist unglücklich.
YB
Jean-Pierre Nsame wechselte im Winter nach Italien zum FC Venedig. - keystone

Das Wichtigste in Kürze

  • Jean-Pierre Nsame (29) ist aktuell von Meister YB an den FC Venezia verliehen.
  • Die Kaufpflicht des Serie-A-Schlusslichts würde nur beim Klassenerhalt greifen.
  • Der wird zunehmend unwahrscheinlich – der Kameruner steht vor einer Rückkehr nach Bern.

So wirklich bezahlt gemacht hat sich der Wechsel von YB nach Venedig für Jean-Pierre Nsame nicht: Der Kameruner kommt beim Schlusslicht der Serie A nicht über die Rolle des Edeljokers hinaus.

FC Venezia YB Nsame
Jean-Pierre Nsame ist seit seinem Wechsel von YB zum FC Venezia meist nur Joker. - FC Venezia

Schlimmer noch: In seinen bisher elf Einsätzen – davon keiner über die volle Distanz – ist der 29-Jährige immer noch torlos. Erst einen Skorerpunkt konnte er verbuchen, beim 1:3 gegen Atalanta lieferte er den Assist zum Venezia-Ehrentreffer.

Nsame will zurück zu YB

Davon abgesehen läuft es für den 1,88-Sturmtank aber so gar nicht in Italien: In den elf Spielen seit seinem Wechsel von YB zu Venezia holte der Aufsteiger nur vier Zähler. Beim 2:1-Sieg gegen Turin und beim 1:1-Remis gegen Genua im Februar war Nsame nur Joker.

Über diese Rolle ist der Kameruner bisher nicht hinausgekommen. Nur einmal stand Nsame in der Startformation. Insgesamt kommt der 29-Jährige bisher auf magere 235 Einsatzminuten für seinen neuen Arbeitgeber.

Nsame
Jean-Pierre Nsame (l.) bei einem seiner raren Einsätze in der Serie A. - keystone

Im April gab der Ex-YB-Torjäger zu, dass er nicht zufrieden ist. «Ich nehme, was ich kriegen kann», sagte Nsame gegenüber der «Berner Zeitung». Der Trainer sei für die Entscheidungen zuständig. «Aber ich fühlte und fühle mich gut unterstützt hier.»

Kaufpflicht nur bei Klassenerhalt

Allerdings dürfte sich die Zeit des 29-Jährigen in Venedig schon wieder dem Ende zuneigen. Denn: Die Kaufpflicht des Serie-A-Schlusslichts greift nur dann, wenn Venezia auch den Klassenerhalt schafft. Und wenn nicht? «Dann möchte ich zurück zu YB», stellt Nsame klar.

Würden Sie eine Rückkehr von Jean-Pierre Nsame zu YB begrüssen?

Ein Abstieg wird zunehmend wahrscheinlicher, denn selbst auf den Barrage-Platz fehlen bereits sechs Zähler. Zuletzt ging das Kellerduell gegen Salernitana mit 1:2 verloren. Es deutet also alles darauf hin, dass Nsame im Sommer zu YB zurückkehrt.

Serie ASpSNUTorePkt
1.AC Milan LogoAC Milan37254866:3183
2.Inter Mailand LogoInter Mailand37244981:3281
3.SSC Neapel LogoSSC Neapel37237771:3176
4.Juventus LogoJuventus372071057:3570
5.Lazio Rom LogoLazio Rom371810974:5563
6.AS Rom LogoAS Rom371711956:4360
7.Fiorentina LogoFiorentina371814557:5159
8.Atalanta Bergamo LogoAtalanta Bergamo3716101165:4759
9.Hellas Verona LogoHellas Verona3714131062:5652
10.FC Turin LogoFC Turin3713131146:3850
11.US Sassuolo LogoUS Sassuolo3713131164:6350
12.Udinese Calcio LogoUdinese Calcio3710131457:5844
13.FC Bologna LogoFC Bologna3711161043:5543
14.FC Empoli LogoFC Empoli379171149:7038
15.Sampdoria Genua LogoSampdoria Genua371021646:6036
16.Spezia LogoSpezia371021641:6836
17.US Salernitana LogoUS Salernitana377201033:7431
18.Cagliari LogoCagliari376201134:6829
19.CFC Genua LogoCFC Genua374171627:5928
20.FC Venedig LogoFC Venedig37623834:6926

Mehr zum Thema:

Trainer Serie A BSC Young Boys