Der FC Breitenrain darf vom Aufstieg in die Challenge League träumen. YB kommt dem Berner Quartierklub doch entgegen. Und gibt grünes Licht fürs Wankdorf.
FC Breitenrain YB
Jubeln die Spieler des FC Breitenrain bald im Wankdorf? - keystone

Das Wichtigste in Kürze

  • Der FC Breitenrain geht als Leader der Promotion League in die Aufstiegsrunde.
  • Für die Challenge League wäre der Platz auf dem Spitalacker nicht geeignet.
  • Nun steht fest: «Breitsch» dürfte bei einem Aufstieg im Wankdorf auflaufen.

Nur noch fünf Runden sind in der Promotion League zu absolvieren. Gut möglich, dass ein Fussballmärchen geschrieben wird. Denn: Der kleine FC Breitenrain, ein Quartierverein in Bern, führt die Tabelle vor Bellinzona an und darf von der Sensation träumen.

Sportplatz spitalacker Euro 2020
Der Sportplatz Spitalacker im Nordosten der Stadt Bern. Die Lichtverhältnisse sind zu schlecht für die Challenge League. - Keystone

Ein Aufstieg wäre für den Quartierklub allerdings mit grossen Hürden verbunden. Die Spielstätte des Vereins, der Spitalacker mitten im Wohnquartier, entspricht bei weitem nicht den Vorgaben der Swiss Football League. «Breitsch» müsste für seine Heimspiele auf einen anderen Platz ausweichen.

Verfolgen Sie das Fussballmärchen vom FC Breitenrain?

Eine Möglichkeit wäre das Wankdorfstadion, welches nur wenige Minuten entfernt ist. YB hat dem FC Breitenrain aber zuletzt einen Korb gegeben. Die Begründung damals: «In Anbetracht unserer fehlenden Trainingsplätze ist es nicht vorstellbar, dass wir dem FC Breitenrain bei einem allfälligen Aufstieg für eine ganze Saison bei uns im Stadion Wankdorf Heimrecht gewähren könnten.»

Breitenrain gewann sogar in Bellinzona: Loris Lüthi köpft den FC Breitenrain nach 81 Minuten gegen Bellinzona zum 2:1-Sieg. - zVg

Die Young Boys haben ihre Meinung nach gemeinsamen Gesprächen aber jetzt geändert - und kommt Breitenrain doch entgegen.

YB bestätigt nun exklusiv gegenüber Nau.ch: «Wir haben dem FC Breitenrain mitgeteilt, dass wir im Fall des Aufstiegs zu einem Kraftakt bereit wären, damit er im Wankdorf spielen könnte.»

Die Lösung: YBs U21-Team, das ebenfalls in der Promotion League spielt, würde bei einem Aufstieg Breitenrains nächste Saison auf dem Spitalacker seine Heimspiele austragen. Dafür dürfte Breitenrain ins Wankdorf. Der Ball liege jetzt beim Quartierklub.

Ob der Klub damit sämtliche Anforderungen für die Challenge League erfüllt, bleibt weiter unklar. In erster Instanz hat er die Lizenz von der SFL nicht erhalten. Der Entscheid in zweiter Instanz fällt am 20. Mai.

Sportlich müsste der Aufstieg dann natürlich auch noch klappen. Am Samstag beginnt die Aufstiegsrunde gegen Etoile Carouge (16 Uhr). Eine Woche später kommt Bellinzona mit dem neuen Trainer Marco Schällibaum zum Spitzenkampf auf den «Spitz».

YB 1910
Ein Bild aus dem Jahr 1910: In ihren Anfängen spielten die Young Boys auf dem Spitalacker-Platz. Und es wurden sogar Länderspiele ausgetragen. - Keystone
Promotion LeagueSpSNUTorePkt
1.FC Breitenrain LogoFC Breitenrain30203760:2967
2.AC Bellinzona LogoAC Bellinzona30195658:3163
3.FC Chiasso LogoFC Chiasso30165954:3057
4.FC Stade Nyonnais LogoFC Stade Nyonnais30168667:4354
5.FC Zurich U-21 LogoFC Zurich U-21301281046:3446
6.Etoile Carouge LogoEtoile Carouge301181138:3644
7.FC Bavois LogoFC Bavois301211744:4143
8.SC Cham LogoSC Cham301110952:5342
9.BSC YB U-21 LogoBSC YB U-21301012848:5138
10.FC Rapperswil-Jona LogoFC Rapperswil-Jona309111038:4337
11.FC Biel LogoFC Biel30914744:5034
12.FC Basel U-21 LogoFC Basel U-2130816652:7130
13.FC Black Stars LogoFC Black Stars30715829:4929
14.SC YF Juventus LogoSC YF Juventus30716740:5528
15.SC Brühl LogoSC Brühl30517839:5923
16.FC Sion II LogoFC Sion II30619537:7123

Mehr zum Thema:

Swiss Football League Challenge League Trainer Stadion BSC Young Boys