Jetzt ist es raus! YB wird in die Gruppe F der Champions League gelost – und trifft natürlich auf Top-Clubs. Die Freude bei Team und Trainer ist gross.
YB
Für YB kommt es in der Champions League erneut zum Duell mit Manchester United. - Keystone

Das Wichtigste in Kürze

  • YB trifft in der Champions League auf ManUtd, Villarreal und Atalanta Bergamo.
  • Trainer David Wagner will sich und seinem Team keine Grenzen setzen.

Am Donnerstag findet bei Meister YB ein spezieller Team-Anlass statt. Team und Staff verfolgen gespannt die Gruppen-Auslosung der Champions League – und freuen sich danach über ein schönes Los.

Manchester United, Villarreal und Atalanta Bergamo geben sich in diesem Herbst im Wankdorf die Ehre!

YB
YB steht zum zweiten Mal in der Gruppenphase der Champions League. - Keystone

«Die Auslosung war ein cooler Event», schwärmt Trainer David Wagner im Club-TV. «Jetzt steigt natürlich die Vorfreude auf diese sechs Spiele.» Und der Coach hält fest: «Wir sind der Aussenseiter. Aber wir sehen trotzdem unsere Chancen und setzen uns keine Grenzen!»

YB
Die Gruppengegner von YB aus Europas Topligen. - twitter/@bscyb

David Wagner hat Manchester United schon mal besiegt

An Manchester United haben nicht nur die YB-Stars Erinnerungen, die bereits bei der CL-Kampagne 2018 dabei waren. Auch Wagner hat in der Premier League viermal mit Huddersfield gegen die «Red Devils» gespielt. Und dabei gleich das erste Spiel als Aufsteiger im Jahr 2017 mit 2:1 gewonnen!

YB
David Wagner führt YB in die Champions League. - Keystone

«Es hätte noch grössere Namen gegeben», sagt Goalie David von Ballmoos über die Gruppengegner. Trotzdem sei die Freude über das Los riesig! Rechnet sich der aktuelle Captain Chancen aus? «Wir rechnen nicht – wir nehmen einfach Spiel für Spiel», so der Goalie.

Trauen Sie YB in dieser Gruppe einen Exploit zu?

Hefti: «Wollen mit YB das Bestmögliche rausholen»

Für Silvan Hefti wird der Herbst zur grossen Premiere. Der Aussenverteidiger spielte bisher noch nicht in der Königsklasse. «Die Auslosung ging unter die Haut», so der Ostschweizer. Vor allem auf das Auswärtsspiel im Old Trafford freue er sich extrem.

Silvan Hefti
Silvan Hefti jubelt im Hinspiel gegen Ferencvaros mit Meschack Elia. - Keystone

«Wir wollen auch gegen diese Gegner das Bestmögliche rausholen», untermauert er die Ambitionen von YB. Doch klar ist: «Favoriten sind die drei anderen Teams.»

Bevor die Champions-League-Hymne im Wankdorf erklingt, steht für YB aber zuerst noch ein Kracher auf dem Programm. Am Sonntag (16.30 Uhr) gastieren die Berner beim FC Basel im St. Jakob-Park.

Super LeagueSpSNUTorePkt
1.FC Basel LogoFC Basel740319:615
2.FC Zürich LogoFC Zürich741215:1214
3.BSC Young Boys LogoBSC Young Boys631215:611
4.Servette LogoServette732215:1311
5.FC Sion LogoFC Sion62228:128
6.FC Lugano LogoFC Lugano52217:77
7.GC LogoGC61236:76
8.FC St. Gallen LogoFC St. Gallen713310:166
9.FC Luzern LogoFC Luzern60339:153
10.FC Lausanne-Sport LogoFC Lausanne-Sport70438:183

Mehr zum Thema:

Manchester United Atalanta Bergamo Champions League Premier League St. Jakob-Park Old Trafford FC Basel Herbst BSC Young Boys Trainer