Für den ersten von vier Schweizer Clubs dürfte die Europacup-Saison schon vorbei sein: Servette FC unterliegt im Conference-League-Quali-Hinspiel bei Molde 0:3.
Servette FC Conference League
Oly Brynhildsen (Molde FK) trifft zum 1:0 gegen Servette FC im Hinspiel der zweiten Qualifikationsrunde zur Europa Conference League. - keystone

Das Wichtigste in Kürze

  • Servette steht in der Qualifikation zur Europa Conference League schon vor dem Aus.
  • Die Genfer verlieren das Hinspiel der zweiten Quali-Runde bei Molde mit 0:3.
  • Damit dürfte die Europacup-Saison der Genfer schon wieder vorbei sein.

Die Genfer Hoffnungen auf einen Einzug in die Gruppenphase der neuen Europa Conference League dürften schon geplatzt sein. Servette FC verliert am Donnerstag auswärts bei Molde FK im Zweitrunden-Quali-Hinspiel mit 0:3.

Schafft Servette doch noch den Einzug in die nächste Quali-Runde der Europa Conference League?

Die Grenats legen im hohen Norden einen klassischen Fehlstart hin. Ohi Omoijuanfo serviert den Ball für Ola Brynhildsen, der mit dem Kopf nur noch einnicken muss. Nach sieben Minuten steht es 1:0 für Molde.

Servette FC mutig, aber glücklos

Und nur vier Minuten später muss sich Jeremy Frick ganz lang machen, um das 0:2 zu verhindern. Magnus Wolf Eikrem bringt sich geschickt in Schussposition, aber Frick klärt mit dem Arm zur Ecke.

Servette FC Anthony Sauthier
Anthony Sauthier (Servette FC) muss nach einem Zusammenprall mit einer Kopfverletzung vom Platz. - keystone

Danach finden die Genfer besser ins Spiel, nach einer halben Stunde ist Frick nach einem Corner aber machtlos. Diesmal ist es Omoijuanfo selbst, der per Kopf trifft. Der Eckball wird von einem Norweger verlängert, Omoijuanfo steht dann völlig frei am zweiten Pfosten.

Kurz vor dem Pausenpfiff haben die Genfer dann grosses Pech: Grejohn Kyei läuft alleine auf das Tor zu und bezwingt Molde-Keeper Andreas Linde. Aber sein Schuss springt von der Querlatte auf die Linie und wieder zurück ins Spielfeld, Molde kann klären.

Servette FC schrammt an Debakel vorbei

Auch nach dem Seitenwechsel ist Servette eigentlich gut im Spiel, nur im Abschluss fehlt das nötige Glück. Das haben dafür die Norweger auf der anderen Seite. An der Strafraumgrenze kommt Eikrem zum Schuss, Frick kann den Ball nicht abwehren – 0:3 nach einer Stunde.

Fünf Minuten später steht es beinahe 0:4. Der eingewechselte Diallo rettet in extremis gegen Brynhildsen, Frick will den Ball klären, er rutscht jedoch vorbei. Allerdings kommt Molde danach nicht zum Abschluss, die Genfer können die Situation bereinigen.

Molde FK Servette FC
Eirik Hestad (Molde FK) gegen Vincent Sasso (Servette FC) im Hinspiel der zweiten Quali-Runde zur Europa Conference League. - keystone

An der klaren 0:3-Niederlage können die Grenats aber nichts mehr ändern. Damit scheint das Europacup-Aus schon nach dem Quali-Hinspiel besiegelt. Das schmerzt auch in der UEFA-Fünfjahreswertung. Dort wird Servette erneut kaum zum Schweizer Konto beitragen.

Mehr zum Thema:

Wolf Servette FC