Für den Start ins Fussball-Jahr gegen England und Kosovo stellt Yakin keine Neulinge auf. Xhaka ist wieder in der Nati, aber die Captainfrage ist noch offen.
Schweizer Nati
Murat Yakin plant bereits die Vorbereitung für die WM mit der Schweizer Nati. - Keystone
Ad

Das Wichtigste in Kürze

  • Mit Granit Xhaka kehrt der amtierende Captain nach seiner Verletzung in die Nati zurück.
  • Trainer Murat Yakin präsentiert sein Aufgebot für die Tests gegen England und den Kosovo.

Ende März testet die Schweizer Nati im Wembley gegen England und im Letzigrund gegen den Kosovo. Für diese Länderspiele hat Nati-Trainer Murat Yakin jetzt sein Aufgebot publiziert. Überraschungen sind keine dabei – aber Captain Granit Xhaka ist wieder an Bord.

Bei den letzten Länderspiel-Terminen fehlte der Arsenal-Star erst wegen Corona, später wegen einer Knieverletzung. Jetzt reist Xhaka mit ins fünftägige Trainingslager nach Marbella (Spa).

Schweizer Nati
Granit Xhaka ist bei der Schweizer Nati wieder an Bord. - Keystone

Doch bleibt Granit Xhaka auch Captain? In seiner Abwesenheit hat ihn Xherdan Shaqiri hervorragend vertreten. Das Team erreicht auch ohne ihren Leitwolf die WM in Katar! «Die Captain-Frage werden wir nochmal ansprechen», so Yakin am Medientermin.

«Xherdan hatte seine Spiele als Captain, hat die Verantwortung übernommen und geliefert. Aber es ist nicht wichtig, dass er die Binde am Arm trägt», so Yakin. Wichtig sei, dass alle in der Schweizer Nati Verantwortung übernehmen.

Xherdan Shaqiri
Xherdan Shaqiri führt die Schweizer Nati zuletzt als Captain aufs Feld. - Keystone

Überhaupt ist der «Zauberzwerg ein grosses Thema am heutigen Termin. Was hält der Nati-Coach von Shaqiris Transfer in die USA? «Ich sehe seinen Wechsel sehr positiv. Er hat in grossen Teams gespielt, aber kam nie in den Rhythmus», erklärt Yakin.

«Man sieht nun in Chicago schon in den ersten Spielen, dass er Spielfreude zeigt und Verantwortung übernimmt», so Yakin.

Breel Embolo kehrt in die Schweizer Nati zurück

Neben Granit Xhaka kehren auch andere Spiele nach ihren Verletzungen zurück. Gregor Kobel, Jordan Lotomba und Breel Embolo sind wieder im Kreis der Nati dabei.

«Wir wollen jeden Tag, jedes Training und die beiden Partien dieses Länderspiel-Fensters nutzen, um weiter zusammenzuwachsen», so Yakin. «Wir wollen als verschworene Einheit und mit viel Selbstvertrauen an die WM fahren», wird er in der Mitteilung zitiert.

Schweizer Nati
Das Aufgebot der Schweizer Nati für die Tests gegen England und den Kosovo. - twitter/nati

Nicht dabei sind beim kommenden Zusammenzug die verletzten Christian Fassnacht, Bryan Okoh, Haris Seferovic und Denis Zakaria. Fassnacht und Okoh reisen aber trotzdem ins Lager nach Marbella, wie der Verband in seiner Mitteilung schreibt.

Wie endet das Spiel gegen England?

Das Spiel in England findet am Samstag, 26. März um 17.30 Uhr statt.

Der Vergleich mit dem Kosovo steigt am 29. März um 18 Uhr im Zürcher Letzigrund.

Mehr zum Thema:

Haris Seferovic Xherdan Shaqiri Denis Zakaria Granit Xhaka Breel Embolo Murat Yakin Trainer Arsenal Coronavirus Kosovo-Konflikt Schweizer Nati