Murat Yakin hat als neuer Nati-Trainer einen Traumeinstand gefeiert, führt das Team an die WM in Katar. Sein Bruder Hakan erklärt bei Nau.ch, wie er tickt.
Murat Yakin
Murat Yakin bei seiner Vorstellung als Nati-Trainer. - Keystone

Das Wichtigste in Kürze

  • Wie beschreibt Hakan Yakin seinen Bruder in drei Worten?
  • Und kann der Nati-Trainer auch zum Feierbiest werden?
  • Die Antworten über seinen Bruder liefert Ex-Nati-Star Hakan Yakin im Interview.

Keiner kennt unseren Nati-Trainer Murat Yakin besser als sein Bruder Hakan. Im Gespräch mit Nau.ch verrät der 87-fache Nati-Spieler, wie sein älterer Bruder tickt. Und beantwortet rund 25 Fragen offen und ehrlich.

Hakan Yakin
Auch nach dem Wechsel seines Bruders zur Nati ist Hakan Yakin beim FC Schaffhausen geblieben. - Keystone

Nau.ch: Hakan Yakin, was wäre aus Murat geworden, wenn er nicht als Fussballer Karriere gemacht hätte?

Hakan Yakin: Er hat Hochbauzeichner gelernt, wahrscheinlich wäre es in diese Richtung gegangen.

Nau.ch: Wäre er mit seiner Ruhe nicht auch ein guter Sprengstoffentschärfer geworden?

Hakan Yakin: Vielleicht wäre mit seiner Gelassenheit sogar ein guter Arzt aus ihm geworden. «Doktor Murat Yakin» – ein halber Arzt ist er ja jetzt auch schon (lacht).

Nau.ch: Was rührt Murat Yakin zu Tränen?

Hakan Yakin: Gummibärchen! Beim FC Schaffhausen hab ich jeweils geschaut, dass ich sie in eine Ecke stelle. Denn sonst geht es keine zehn Minuten und ein halbes Kilo «Gummibärli» sind weg.

Nau.ch: Wann und wie merkt man ihm an, wenn er mal richtig sauer ist?

Hakan Yakin: Ich kenne ihn so gut und erkenne es darum bereits an seiner Stimmlage. Es kommt selten vor, aber wenn er mal die Ruhe verliert, hört man es zuerst daran. Er kann auch mal gereizt sein und explodieren, ist gar nicht immer so ruhig. Wenn es ihn «verjagt», dann hat es aber immer einen triftigen Grund.

Murat Yakin
Murat Yakin und sein Bruder während der gemeinsamen Zeit bei GC. - Keystone

Nau.ch: Woher kommt seine innere Ruhe?

Hakan Yakin: Er hat schon in jungen Jahren als Kind, als uns der Vater verliess, viel Verantwortung übernommen. Er war an Elternabenden, hat der Mutter geholfen. Dort hat er sicher eine gewisse Ruhe erhalten.

Nau.ch: Ist Muri nachtragend oder verzeiht er Fehler?

Hakan Yakin: Er ist direkt. Wenn er etwas sagt, dann muss es funktionieren. Wenn nicht, dann sagt er es noch zweimal. Und dann sind wir wieder beim Punkt, wann Muri explodieren kann.

Nau.ch: Was bedeutet es Deinem Bruder, Nati-Trainer zu sein?

Hakan Yakin: Er musste seine Karriere früh beenden, hat nur 49 Länderspiele gemacht. Ich habe fast doppelt so viele – aber jetzt wird er mich mit den Länderspielen als Trainer überholen. Es ist ein grosser Stolz, für die Nation zu spielen oder zu coachen, in der man aufgewachsen ist. Purer Stolz!

Murat Yakin
Die beiden Yakin-Brüder zu gemeinsamen Nati-Zeiten unter Köbi Kuhn (†76) - Keystone

Nau.ch: Erfolg bringt viele Modefans. Wie geht er mit den vielen Schulterklopfern um?

Hakan Yakin: Ich bewundere seine Ruhe auch in diesem Zusammenhang. Er hat sich nicht verändert als Mensch oder Coach, nur weil er jetzt Nati-Trainer ist. Wenn man ihn machen lässt und ihm nicht reinredet – dann könnte er auch im Ausland erfolgreich sein. Aber man muss ihn so lassen, wie er ist.

Nau.ch: Wie geht er mit Nörglern und Kritikern um?

Hakan Yakin: Das interessiert ihn eigentlich nicht. Auch hier kommt seine Ruhe zum Zug. Er ist keiner, der sich gross damit beschäftigt. Er zieht sein Ding durch.

Nau.ch: Was ist bei Murat Yakin ein absolutes No-Go?

Hakan Yakin: Wenn man ihn hintergeht. Dann explodiert er. Er ist ein lieber Mensch, hört gerne zu – aber wenn man ihn ausnützt, dann ist fertig.

Murat Yakin
Hakan und Murat Yakin bei einem TV-Interview 1996. - Keystone

Nau.ch: Welche Werte teilt ihr?

Hakan Yakin: Neben dem Fussball verbindet uns die Familie. Wir sind beides Familienmenschen, die Mutter ist unser Oberhaupt.

Nau.ch: Beschreibe Muri in drei Wörtern.

Hakan Yakin: Ruhe in Person.

Summen statt Singen? Fussball-Chefreporter Mischi Wettstein summt den Schweizer Psalm mit den Yakin-Brüdern. - Nau.ch

Nau.ch: Kann Muri auch ein Feierbiest sein?

Hakan Yakin: Früher schon, jetzt ist er eher ein stiller Geniesser. Dann zündet er auch gerne eine Zigarre an.

Murat Yakin
Wie bringt man Murat Yakin zum Lachen? - Keystone

Nau.ch: Weiss Murat Yakin, wo zuhause der Putzschrank ist?

Hakan Yakin: (lacht) Sieht er überhaupt seine vier Wände aktuell noch?

Nau.ch: Wie bringt man ihn zum Lachen?

Hakan Yakin: Er lacht immer wieder, ist ein fröhlicher Mensch. Ich habe ihn aber nie zum Lachen gebracht.

Nau.ch: Ist er abergläubisch?

Hakan Yakin: Nein.

Nau.ch: Hat er ein bestimmtes Ritual vor einem Spiel?

Hakan Yakin: Nein.

Murat Yakin
Nati-Trainer Murat Yakin im Gespräch mit Xherdan Shaqiri. - Keystone

Nau.ch: Was ist seine grösste Gabe?

Hakan Yakin: Beruflich: Er lebt den Fussball, kann ihn lesen, antizipiert Situationen. Privat: Auch wenn wir es jetzt hundertmal erwähnt haben, es bringt ihn nichts aus der Ruhe.

Nau.ch: Was ist seine grösste Schwäche?

Hakan Yakin: Er ist zu lieb.

Nau.ch: Wie reagiert er, wenn er beleidigt ist?

Hakan Yakin: Ich habe ihn selten so gesehen. Ihn kann man kaum Beleidigen. Probleme sind da, um sie zu lösen – und dann macht er das auch.

Nau.ch: Ist er ein heikler Esser? Was sollte man ihm nicht auftischen?

Hakan Yakin: Süssigkeiten (lacht), das isst er zu viel. Aber wir wurden so erzogen, dass man alles isst, was auf den Tisch kommt.

Sind Sie mit Nati-Trainer Murat Yakin bisher zufrieden?

Nau.ch: Wie kann man ihm eine einfache Freude machen?

Hakan Yakin: Mit einem feinen Essen in einem guten Restaurant.

Nau.ch: Gibt es etwas, dass du noch nie gefragt wurdest – oder ein Geheimnis über deinen Bruder?

Hakan Yakin: Ich wurde noch nie gefragt, ob ich auf ihn eifersüchtig sei.

Nau.ch: Und?

Hakan Yakin: Nein! Ich bin der stolzeste Bruder, den es gibt. Ich geniesse es sehr, wenn er erfolgreich ist.

Mehr zum Thema:

FC Schaffhausen Trainer Mutter Vater Arzt Murat Yakin Hakan Yakin